Montag, 11. März 2019 – Morning Briefing

Benko kauft Chrysler Building – Vivamayr Hotel wird abgerissen – Wien kann seine Studenten nicht unterbringen

Das Wichtigste des Tages in Kürze. New York: René Benko kauft teures Chrysler Building – Kärnten: Vivamayr Kurhotel wird abgerissen, neu erbaut und extensiv erweitert – Wien: Eine Stadt mit Studenten, aber nicht für Studenten

Von

Zitat des Tages:

„Das Projekt baut auf den Grundsätzen des Wiener Gemeindebaus der Zwischenkriegszeit auf und führt diesen mit drei neuen Elementen fort.“

Architekt Sascha Bradic von NMPB Architekten über den Gemeindebau Neu. In den ersten – der Barbara-Prammer-Hof in der Fontanastraße in Wien – werden im Herbst die ersten Mieter einziehen. 

Ein Österreicher in New York

Das Chrysler Building in New York geht nun tatsächlich an René Benko. Gemeinsam mit dem US-Unternehmen RFR kauft er das altehrwürdige 13.-höchste Gebäude der USA um 150 Millionen Dollar. So berichten mehrere US-Medien, die Signa hat sich allerdings noch nicht dazu geäußert. Das Grundstück gehört weiterhin der Cooper-Union-Universität – und die wird weiterhin Miete verlangen. 

Alle neu macht der Winter

Das Vivamayr Kurhotel in Maria Wörth wird erweitert. Eigentümer Hannes Androsch und Sohn Gregor Rothschedl wollen 30 Millionen Euro in den Bau einer auf mentale Gesundheit spezialisierten Privatklinik investieren. Das bestehende Areal wurde bereits von 10.000 auf 12.000 Quadratmeter erweitert. Für Winter ist der Baubeginn angesetzt, zwei Jahre soll die Erweiterung dauern. Anschließend soll noch das alte Kurhotel abgerissen und neu aufgebaut werden.

Wohin mit den Studenten?

Laut dem heute, Montag, erschienenen Student Housing Marktbericht von Otto Immobilien ist Wien zwar die größte deutschsprachige Studentenstadt – an Unterbringungen für Studenten mangelt es aber. So gibt es 200.000 Studenten, aber nur 19.500 Studierendenheimplätze– also für neun Prozent. Wien schneidet damit im Europa-Vergleich eher schlecht ab. 

Unser Lesetipp des Tages: Wann kommen die Häuser aus dem 3D-Drucker?

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!

Verwandte tecfindr-Einträge