International

Großauftrag für Züblin in Berlin

Rund um den neuen Berliner Flughafen BER wird in Schönefeld kräftig Wohn- und Büroraum geschaffen: Die Sonnenhöfe GmbH & Co. KG – ein Joint Venture von EYEMAXX und DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG – hat Züblin als Generalunternehmen mit dem schlüsselfertigen Bau von 18 vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden in Neu-Schönefeld beauftragt. Ebenfalls im Auftragsvolumen von 85 Millionen Euro enthalten ist der Bau von zwei Tiefgaragen.

Das zu bebauende Grundstück umfasst etwa 51.100 Quadratmeter und liegt im Zentrum von Neu-Schönefeld, nördlich des zukünftigen Hauptstadtflughafens BER. Im Februar 2018 wird die Züblin-Direktion Nord mit den Arbeiten beginnen. Die Gesamtfertigstellung ist für August 2021 geplant. Entworfen wurden die Sonnenhöfe von Blumers Architekten aus Berlin.

In 16 Gebäuden entstehen 559 Mietwohnungen – mit ein bis vier Zimmern – mit einer Wohnfläche von insgesamt rund 38.000 Quadratmetern. Die Wohnhäuser gruppieren sich um drei begrünte Innenhöfe, in denen unter anderem Ruhezonen und Spielplätze angelegt werden. Zusätzlich zu den Wohnbauten errichtet Züblin zwei Bürokomplexe mit insgesamt etwa 10.730 Quadratmeter Nettofläche. Sie befinden sich im Westen der Sonnenhöfe und dienen den dahinterliegenden Wohnungen als Schallschutz. Weitere kleinere Gewerbeeinheiten soll es im Erdgeschoss einiger Wohnhäuser geben.

Züblin und die DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG arbeiten bereits beim Projekt Theodor-Fontane-Höfe, ebenfalls in Neu-Schönefeld, zusammen. Mit den Sonnenhöfen sicherte sich Züblin jetzt einen Folgeauftrag. "Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Auftraggeberin, ein weiteres anspruchsvolles Projekt partnerschaftlich zum Erfolg zu führen", betont Jens Quade, technischer Leiter der Züblin-Direktion Nord.

Das Grundstück der Theodor-Fontane-Höfe liegt ebenfalls nördlich des Flughafens BER. Züblin errichtet dort ein Ensemble aus zwölf Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 334 Wohnungen, einer Tiefgarage mit circa 145 Stellplätzen und 190 Außenstellplätzen. Das Projekt besteht aus drei baugleichen Höfen mit je vier Häusern, die über eine Tiefgarage verbunden sind. Das Auftragsvolumen liegt bei 41 Millionen Euro Ende 2019 sollen die Mietwohnungen in den Theodor-Fontane-Höfen bezugsfertig sein.

Die Sonnenhöfe und die Theodor-Fontane-Höfe realisiert Züblin als Generalunternehmen im Partneringverfahren teamconcept. Es zeichnet sich vor allem durch die frühe Einbindung aller Beteiligten aus. So brachte Züblin ihr Know-how bei beiden Projekten bereits in der Planungsphase ein. Durch die frühzeitige Abstimmung und Transparenz unter verbindlichen teamconcept-Bedingungen gelingt es, Prozesse bereits im Vorfeld zu beschleunigen und Optimierungspotenzial zu erkennen. Mit dem teamconcept bietet das Unternehmen ein Leistungsspektrum, das alle baurelevanten Aufgaben umfasst – von der Projektierung über die Planung und Ausführung bis zur reibungslosen Inbetriebnahme. (red)

Bis Ende 2021 errichtet die Strabag-Tochter Züblin 18 Gebäude im Rahmen des Projekts die "Sonnenhöfe im Sternenviertel".