Top-Event

SOLID Bautechpreis 2013 vergeben

Hauptpreise an Bilfinger MCE, Lieb Bau Weiz, Graf-Holztechnik GmbH und Rubble Master - Auszeichnungen an Granit, Waagner-Biro Stahlbau, Lukas Lang und Bramac

International Bautechpreis Bilfinger
Gruppenbild mit Damen: die Preisverleihung am 25. 4. 2013

Am 25. 4. 2013 wurde im bauhistorisch berühmten Wiener Postsparkassengebäude (entworfen von Otto Wagner) zum bereits sechsten Mal der SOLID Bautechpreis vergeben - Österreichs einzige unabhängige Auszeichnung für bauausführende Unternehmen. Hier das Video dazu:

Die Fachjury aus renommierten Experten vergab folgende vier Hauptpreise:
1) Kategorie National: Bilfinger MCE GmbH, 4031 Linz
Projekt: Verbindung Ostbahn - Flughafen Schnellbahn
2) Kat. International: Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG, 8160 Weiz
Projekt: Tal- und Bergstation Ordu (Türkei)
3) Kat. KMU: Graf-Holztechnik GmbH, 3580 Horn
Projekt: G3 Shopping Resort Gerasdorf
4) Spektakulärster Baumaschineneinsatz: Rubble Master, 4030 Linz
"Rubble Master erklimmt Schweizer Hochgebirge"

Darüber hinaus wurden fünf Auszeichnungen zugesprochen:
1) Kat. National: Granit GmbH, 8025 Graz
Projekt: BV Andritz Vienna, 1020 Wien
2) Kat. International: Waagner-Biro Stahlbau AG, 1220 Wien
Projekt: Cooperative Group (Manchester)
3) Kat. KMU: Lukas Lang Building Technologies GmbH, 1130 Wien
Projekt: Seeresort bei Graz
4) Kat. Innovation: Bramac Dachsysteme International GmbH, 3380 Pöchlarn
Projekt: Zukunftsorientierte Dachsystemlösungen
5) Spektakulärster Baumaschineneinsatz: Liebherr GmbH, 5500 Bischofshofen
Kranmobile "Im Gleichgewicht bleiben"

White Paper zum Thema

Jurysprecher Wilhelm Reismann (iC Group) begründete in seiner Laudatio die herausragenden technischen Leistungen bei den einzelnen Bauvorhaben. Besonders beachtlich sind neben den innovativen Lösungsansätzen und beeindruckenden Realisierungen auch die Exportchancen mehrerer Projekte - so war gestern abend beispielsweise ein türkisches TV-Team vor Ort. Der SOLID Bautechpreis hat sich definitiv zu einer spektakulären Leistungsschau der österreichischen Baubranche entwickelt.

Darüber hinaus wurden die Preise der Steel Student Trophy des Österreichischen Stahlbauverbandes übergeben.

Die Preisverleihungen in der Otto Wagner-Location waren für die rund 120 Teilnehmer ein großes Vergnügen. Vorstände, Geschäftsführer und Projektleiter von Bauunternehmen, Auftraggeber von Wien bis Vorarlberg und hohe Funktionäre, Architekten und Planer, Lieferanten und Baumaschinenhändler hatten genug Zeit und Lust, um neue Geschäfte anzubahnen, Erfahrungen auszutauschen und den Abend zu genießen.

Hier die Bilder dazu: