Informationen zum Schulungsprogramm

Komatsu Driving Academy

Sie möchten Ihre eigenen oder die Fertigkeiten Ihrer Baumaschinenfahrer weiterentwickeln?

Ein Schulungsteilnehmer testet sein Können am Komatsu Fahrsimulator unter realistischen Einsatzbedingungen.

Für den Arbeitsalltag mit der Baumaschine gibt es neben dem Erlernen der grundsätzlichen Arbeitsschritte viele Kniffe und hilfreiche Tipps, von denen sowohl Anfänger als auch erfahrene Baumaschinenführer profitieren können. Unter Berücksichtigung der Vorkenntnisse, wird neben sicherheitsrelevanten Aspekten auch die effiziente Bedienung der Baumaschine im Arbeitseinsatz, welche einen wesentlichen Einfluss auf die Maschinenbetriebskosten hat, geschult.

Nachdem Komatsu bereits erste Informationen zur Driving Academy kommuniziert hat, folgen nun Details zum Schulungsprogramm.  In der Komatsu Driving Academy kann das sichere und effiziente Bedienen von Baumaschinen in Theorie und Praxis mit Hilfe von ausgewiesenen Experten und innovativen Technologien, wie einem Fahrsimulator mit beweglicher Plattform und einem Virtual Reality Room erlernt und erfahren werden.

Das Schulungsangebot beinhaltet vier Trainingskonzepte mit unterschiedlichen Zielgruppen und Zielsetzungen.

Das „Sicherheits- und Funktionstraining“ ist für ungeschulte ebenso wie geschulte Fahrer ausgelegt und qualifiziert Sie in der sicheren Handhabung und Funktion von Komatsu Maschinen gemäß DGuV Regel 101-003, BGR118.
Neben theoretischem Wissen wie beispielsweise rechtlichen Grundlagen, Aufbau und Funktion von Baumaschinen und physikalischen Maschinengrundlagen, steht die Einweisung auf die Maschine und ihre praktische Bedienung im Vordergrund. Auch dies wiederum vor dem Hintergrund der geltenden Unfallverhütungsvorschriften.

Sie sind Neueinsteiger? Dann eignet sich das „Basistraining“ für Sie.
Es hat das Ziel, die Kenntnisse für den nachhaltigen Betrieb von Erdbaumaschinen zu stärken. Komatsu Experten schulen die Teilnehmer in der allgemeinen Bedienung von Radladern und Baggern in verschiedenen Aufgaben am Simulator und an den Maschinen. Außerdem werden die täglichen Wartungsaufgaben sowie der sichere und produktive Umgang mit der Maschine vermittelt.

Sie sind bereits ein erfahrener Baumaschinenführer? Dann ist das „Effizienztraining“ das für Sie passende Konzept.
Es bietet eine datenbasierte und praxisorientierte Ausbildung für einen effizienten Maschineneinsatz. Dazu gehört eine detaillierte Maschinen- und   Fahreranalyse mit dem Komatsu Edge-Tool in typischen Anwendungsbereichen. Der Schwerpunkt liegt auf den Maschinen WA380 bis WA500 der jeweils neuesten Generation.  Vorrangiges Ziel ist die Verbesserung der Betriebskosten, indem Komatsu Sie bei der Implementierung effizienter Arbeitsweisen unterstützt.

Sie wünschen Sie noch mehr Detailwissen und Hintergrundinformationen, da Sie künftig als Trainer im eigenen Unternehmen fungieren sollen?
Das vierte Trainingsangebot richtet sich an Anwendungsberater. Komatsu Experten schulen die Teilnehmer darin für die verschiedensten Einsätze in Theorie und Praxis, beispielsweise in Bezug auf die physikalischen Feinheiten bei der Maschinenbedienung und die Auswirkungen verschiedener Maschineneinstellungen im Detail.

Um Teilnehmer und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, erfolgen selbstverständlich alle Trainings unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie

Die jeweils mehrtägigen Schulungen finden in Kleingruppen und mit verschiedenen Komatsu Maschinen statt. Für Verpflegung ist gesorgt, auf Wunsch und je nach den Möglichkeiten der aktuell geltenden Beschränkungen durch die COVID-19 Pandemie, gibt es ein Rahmenprogramm.

Das Angebot ist über Kuhn Baumaschinen GmbH als Komatsu Vertriebspartner buchbar.

(Entgeltliche Einschaltung)