Freitag, 17. Januar 2020 – Morning Briefing

In Innsbruck entsteht Das Raiqua – UBM plant Großprojekt in Prag – Flughafen Zürich will neuen Hangar bauen

Das Wichtigste des Tages in Kürze. Innsbruck: Raiffeisen-Hauptgebäude wird zu offenem Stadtviertel – Prag: UBM plant Arcus City mit Wohnungen und Häusern – Zürich: Flughafen plant neuen Hangar

Von
morning briefing Bauprojekte Flughafen UBM Immobilienwirtschaft

Zitat des Tages:

„Es braucht also nicht nur schnellere Planungs- und Baugenehmigungsverfahren – etwa durch eine stärkere Digitalisierung und mehr Personal bei den Genehmigungsbehörden – sondern darüber hinaus auch eine klug gesteuerte Zuwanderung von Fachkräften nach Deutschland“,

sagt Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA, in einer Presseaussendung des ZIA. Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das mit 1. März 2020 in Kraft tritt, sei auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Das Skelett herausschälen

Das Hauptgebäudes der Raiffeisen Landesbank Tirol in Innsbruck wird umgebaut – zu einem „offenen, hybriden Stadtviertel“, wie es heißt. "Das Raiqua" wird neben der Bank auch ein Vier-Sterne-Hotel, Gastronomie, Shops, einen Art-Space und Seminar- und Veranstaltungsmöglichkeiten bieten. Der Startschuss für die Bauarbeiten soll im heurigen Juli erfolgen, der Abschluss des Projekts ist für 2023 geplant. Die Gesamtkosten der Quartiersentwicklung belaufen sich laut den Spitzen der RLB Tirol auf 140 Millionen Euro – 70 Millionen davon würden in eigengenützte Flächen investiert, die andere Hälfte werde fremdgenutzt und durch Vermietung langfristig wieder zurückverdient. "Zentrale Idee ist es, den Kern des Gebäudes, die wunderschöne, weit gespannte Stahlbeton-Skelettstruktur des Hochhauses, herauszuschälen, von ihren Lasten im wahrsten Sinn des Wortes zu befreien und als frei bespielbare Raumstruktur zum Atrium und zur Halle des hybriden Gebäudekomplexes zu machen", so Christoph Pichler vom Architektenbüro Pichler und Traupmann, das den Zuschlag erhielt. (apa/red)

Arcus City

Der börsennotierte Immobilienentwickler UBM Development plant in Prag ein Großprojekt mit 284 Wohnungen und 26 Einfamilienhäusern auf einer Gesamtfläche von rund 80.000 Quadratmetern. Der Baustart für das Projekt "Arcus City" im Stadtteil Stodulky sei für Ende 2020 geplant, die Fertigstellung soll 2023 erfolgen, teilte UBM gestern, Donnerstag, mit. "Aktuell haben wir knapp 3.500 Wohnungen in den gefragtesten Metropolen Europas in der Entwicklungspipeline", so UBM-CEO Thomas Winkler in der Mitteilung. (apa/red)

Flieger am Boden

Der Flughafen Zürich plant in seiner Zone West den Bau eines neuen Hangars für Geschäftsflüge. Das entsprechende Plangenehmigungsgesuch soll ab Montag auch für die Öffentlichkeit einsehbar sein. In einer Mitteilung des Flughafens heißt es, das Segment Geschäftsluftfahrt sei gewachsen und die Flugzeuge immer größer geworden, weshalb die bestehenden Hangarflächen nicht mehr ausreichen würden. Der geplante Bau soll eine Fläche von gut 22.000 Quadratmetern bekommen. Auch Parkplätze sind geplant. Ein Baustart steht noch nicht fest, es könnte sich um einen etappenweisen Bau handeln.

Unser Lesetipp des Tages: Was geschieht in Österreichs Infrastruktur 2020?

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!

Verwandte tecfindr-Einträge