Immobilien

Hassliebe Logistikimmobilien – warum sie gebraucht und trotzdem bekämpft werden

Sie bringen der DACH-Region viel Geld ein – aber werden Logistikimmobilien bald vielleicht gar nicht mehr gebaut?

Von
DACH-Region Logistikimmobilien Immobilien Arcadis

Logistikimmobilien boomen und bringen immer niedrigere Renditen, werden dringend gebraucht und weniger gebaut – wie sind all diese Widersprüche möglich?

Tatsächlich sind die Spitzenrenditen für Immobilien zu Logistikzwecken letztes Jahr in Deutschland und der Schweiz unter die Fünf-Prozent-Marke gerutscht, in Österreich war es nur ein wenig mehr. Diese Zahlen sollen aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Logistikimmobilien nach wie vor höchst beliebt sind – besonders deutsche und besonders bei ausländischen Investoren. Allen voran investieren Geldgeber aus China, den USA und Großbritannien in den deutschen Markt und machten damit 73 Prozent der Investitionen vergangenes Jahr aus. In Österreich lag der Anteil ausländischer Investoren hingegen bei 27, in der Schweiz sogar nur bei 17 Prozent. Deutschland sei „vor allem aufgrund der wirtschaftlichen Stabilität und des noch vergleichsweise großen Angebots“ so beliebt, sagt Marcus Herrmann, CEO von Arcadis Europe Central. 

[Bild:2]

Der aktuelle Marktreport von Arcadis sagt auch eine weitere starke Nachfrage in der DACH-Region voraus. Das liegt vor allem daran, dass der Online-Handel weiterhin boomt und der Trend zu immer schnelleren Lieferungen, sogar noch am Tag der Bestellung geht. Die Logistikimmobilien siedeln sich daher besonders gerne am Rand von Großstädten an – wo allerdings aufgrund des urbanen Wachstums gerne Wohnungen gebaut werden. Die Politik ist dementsprechend sensibilisiert, Neubauflächen an Logistikimmobilien zu vergeben. Die deutsche Bundesregierung will bis 2030 den Flächenverbrauch auf unter 30 Hektar am Tag reduzieren, bis 2050 soll sogar das Ziel Netto-Null durch eine Flächenkreislaufwirtschaft geschafft werden. Das ändert aber nichts daran, dass die Logistik Fläche braucht und will. „Mittelfristig werden Logistikimmobilien weiter in der Nähe der Großstädte stark nachgefragt werden, damit Pakete noch am selben Tag ausgeliefert werden können“, sagt auch Heike Henrich, Director of Business Advisory bei Arcadis. 

Folgen Sie der Autorin auch auf Twitter!

Holen Sie sich jeden Morgen das Neueste aus der Branche – im Solid Morning Briefing!

Verwandte tecfindr-Einträge