Dienstag, 08. Oktober 2019 – Morning Briefing

Hamburg nutzt zu wenig Recycling-Baustoffe – Digitalisierung in der Immobilienbranche – Hotel im HoHo vergeben

Das Wichtigste des Tages in Kürze. Hamburg: 50 Prozent Rückgang in Recycling-Baustoffen – München: Digitalisierung auf der 22. Expo Real – Wien: Hotel im HoHo-Haus vermietet

Von

Zitat des Tages:

„Wir bauen schlecht für eine kurze Nutzungszeit“,

sagt Bernhard Herzog von der IG Lebenszyklus Bau.

Ungenutztes Potential

Die Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft fordert eine erhöhte Nutzung von Recyclingbaustoffe in der Stadt. Laut der HBAW würde in der Hansestadt seit drei Jahren im Straßenbau fast nur mehr Schotter aus Naturstein verwendet, anstatt Abfälle aus dem Hochbau zu recyceln. Damit ergebe sich ein Rückgang von 50 Prozent im Einsatz von Recycling-Baustoffen, obwohl von den jährlich vier Millionen Tonnen mineralischer Abfälle in Hamburg eine Tonne für den Straßenbau verwendbar wäre.

Digital auf der Real

Laut einer neuen Studie von ZIA und EY Real Estate investiert jedes vierte Immobilienunternehmen mehr als fünf Prozent seines Jahresumsatzes in Digitalisierungsmaßnahmen. Drei Viertel der Unternehmen befinden sich außerdem gerade in der Implementierungsphase ihrer Digitalstrategie. Digitalisierung ist auch eines der Themen, das derzeit bei der 22. Expo Real in München besprochen wird. 45.000 Brancheninterne werden erwartet, darunter 900 aus Österreich, welches mit gut 60 Unternehmen auf zwei Ständen vertreten ist. Die Expo läuft noch bis morgen, Mittwoch.

HoHoHotel

Für das HoHo in Wien Aspern hat sich ein Hotelbetreiber gefunden. Das Hotel mit 119 Zimmern war von Anfang an im 84 Meter hohen Holzhaus mitgebaut worden und macht mehr als ein Drittel des Gebäudes aus. Die 2013 gegründete deutsche Kette Dormero, wie gestern bekannt wurde, wird es nun als Partner betreiben. Die Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant. Die Vermietungsquote des HoHo beträgt damit nun 70 Prozent, gesucht wird noch für den Beauty-Bereich und Büros im Nebengebäude.

Unser Lesetipp des Tages: Menard-Galli: „Natürlich gibt es jemanden am Steuer"

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!

Verwandte tecfindr-Einträge