Großbritannien

"BIM müsste schneller gehen"

Ein britischer Experte sieht nach einem Jahr BIM Level 2-Pflicht die Digitalisierung selbst im Vorreiterland als zu langsam an.

Von
Digitalisierung BIM

Seit genau einem Jahr ist BIM Level 2 in UK für öffentliche Bauprojekte verpflichtend. Andy Boutle, Chairman von BIM Regions East, stellt in einem sehr interessanten Kommentar die Frage, ob die UK-Baubranche das Thema zu schnell, zu langsam oder gerade richtig aufgreift.

Einterseits, so sagt er, ist ganz schön viel passiert in den sechs Jahren seit dem Regierungsbeschluss. "Wir dürfen uns da schon ein bisschen auf die Schulter klopfen." "Aber", so heißt es weiter, "de facto ist die Anzahl derjenigen Firmen, die tatsächlich auf BIM Level 2 operieren können, noch immer relativ klein."

Das Problem sei, dass noch immer zu viele Partikularinteressen in der Wertschöpfungskette vorherrschen und zu wenig daran gedacht wird, dass BIM die Situation für sämtliche Beteiligte verbessern muss, wenn es wirklich angenommen werden will.

>> hier geht es zum gesamten Artikel (englisch) <<