EU

Bauproduktion Ende 2018 leicht gestiegen

Aber es gibt ein uneinheitliches Bild in den Ländern.

EU Europa Konjunktur

Im Jahresvergleich - Dezember 2017 zu Dezember 2018 - gab es eine Steigerung um 0,5 Prozent in der EU und um 0,7 Prozent in der Währungsunion. Dabei lag Ungarn mit einem Erhöhung der Bauproduktion um 17,5 Prozent an der Spitze. Den stärksten Rückgang musste Rumänien (-7,7 Prozent) hinnehmen. Aus Österreich lagen keine Vergleichszahlen vor.

Einen leichten Rückgang um 0,9 Prozent gab es im Dezember 2018 gegenüber dem Vormonat um 0,9 Prozent. Die Eurozone verzeichnete ein Minus von 0,4 Prozent. Am stärksten ging die Bautätigkeit in Slowenien zurück, das eine Reduktion von 12,4 Prozent hinnehmen musste. Keine Monatsdaten lagen u.a. aus Österreich vor.

Hinter Slowenien gab es die stärksten Rückgänge der Bauproduktion in Deutschland (-4,1 Prozent), Großbritannien (-3,8 Prozent) sowie Bulgarien und Ungarn (je -2,4 Prozent).

Die höchste Steigerung konnte Schweden (+6,2 Prozent) einfahren. Von den Ländern, für die Daten vorliegen, gab es einen Rückgang der Bauproduktion in neun EU-Staaten. Sechs weitere konnten ein Plus berichten. Keine Monatsangaben aus dem Dezember gab es aus 13 Ländern. (APA)