Österreich

Walbridge bringt Cree in die USA

Die Partnerschaft zwischen Cree Buildings und Walbridge, einem Unternehmen mit Fokus auf nachhaltiges Bauen, ist ein weiterer Meilenstein in der Expansion des Holz-Hybrid-Systems.

Cree Holzbau Österreich Hubert Rhomberg

Die Holz-Hybrid-Lösung des österreichischen Unternehmens Cree Buildings, die mit vorgefertigten Komponenten arbeitet, kam bereits in einer Reihe von Projekten in ganz Europa und Asien zum Einsatz. Die Lizenzvereinbarung mit dem in Detroit ansässigen Bauunternehmen Walbridge öffnet sie nun für Kunden in ganz Nordamerika. „Walbridge hat die Entwicklungen in der Holz-Hybrid-Branche genau verfolgt und nach innovativen Ideen gesucht, die den Nachhaltigkeitszielen unserer Kunden einen Mehrwert bieten, ganz ohne Abstriche bei der Sicherheit und wirtschaftlichen Durchführbarkeit“, erklärt Walbridge Executive Vice President Randy Abdallah.

Ähnliche Methodik
Die beiden Unternehmen stellten fest, dass sich ihre Prozesse aufgrund ihrer methodischen Herangehensweise sehr ähneln. „Mit diesem Unternehmen erweitert Cree Buildings sein Netzwerk um einen weiteren agilen Partner: ein Innovator mit einer starken Präsenz und Zukunftsfähigkeit. Durch seine Positionierung bei den Top-100-Fortune-Unternehmen erreicht Walbridge auch den Kundenstamm, der am meisten vom Cree-System profitieren wird“, so Volker Weissenberger, Leitung Business Development der Cree GmbH.

Hubert Rhomberg, Gründer und Geschäftsführer der Cree GmbH, ist überzeugt, dass die Partnerschaft ein Beweis für das Maß an Qualität ist, das beide Unternehmen von jedem Projekt erwarten. „Ich freue mich, unsere Tätigkeit in den USA mit einem so starken, engagierten und vertrauenswürdigen Partner zu starten“, so Rhomberg.

Walbridge hat bereits mit mehreren Kunden Gespräche über die Auswirkungen von Holz-Hybrid-Lösungen auf deren Bauprojekte geführt. „Mit dem System von Cree Buildings kann Walbridge ästhetisch ansprechende, modulare Holz-Hybrid-Gebäude errichten, die umweltfreundlich sind und gleichzeitig den CO2-Fußabdruck reduzieren“, so Robson. „Die Fertigung der Komponenten erfolgt in höchster Qualität, in einer sicheren, Lokal kontrollierten Umgebung und die Gebäude können in unglaublicher Geschwindigkeit errichtet werden. Außerdem können wir unseren Schätzungen zufolge dies zu vergleichbaren Kosten wie bei traditionellen Gebäudekonstruktionen erreichen.“

Das private Bauunternehmen Walbridge mit Projekten in der ganzen Welt wurde 1916 in Detroit gegründet und gehört zu den wichtigsten 50 Bauunternehmen in den USA. Zum Leistungsangebot gehören Baumanagement, Bauplanung, Generalunternehmerschaft und damit verbundene Dienstleistungen für Kunden aus den Bereichen Automobil, Luftfahrt, Handel, Bildung, industrielle Fertigung, systemerhaltende Projekte, Energie und Wasser/Abwasser. (PM/red.)