International

Strabag baut Eisenbahntunnel in Kanada

Auftrag ist Teil einer großen Infrastrukturmaßnahme. Mehr dazu lesen Sie hier.

Strabag Tiefbau Kanada Eisenbahn Infrastruktur Österreich

Der Highway 401 wird bei Toronto untertunnelt.

Der börsenotierte, europäische Technologiekonzern für Baudienstleistungen Strabag SE hat über seine kanadische Tochter einen Infrastrukturauftrag in Toronto erhalten. Der Highway 401 soll durch einen 180 Meter langen Tunnel unterführt werden, durch den zwei Bahntrassen laufen. Diese werden vom öffentlichen Verkehrsunternehmen in Ontario, Metrolinx, betrieben. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf umgerechnet 77 Millionen Euro.

Der Design-Build-Finance-Auftrag wird in einer Arbeitsgemeinschaft mit EllisDon Capital Inc., ein PPP-Spezialist im kanadischen Markt, ausgeführt; beide Unternehmen halten 50 Prozent. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis 2021 dauern. "Wir sind in Kanada seit 2005 tätig und freuen uns im Rahmen dieses PPP-Projekts eine unserer Kernkompetenzen - den Tunnelbau - einbringen zu können", sagt Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der Strabag SE.

Der Tunnel ist Teil einer größer angelegten Infrastrukturmaßnahme in Kanada, die zum Ziel hat, den regionalen Schienenverkehr rund um Toronto zu verbessern. Der neue Tunnel wird Durchfahrtsgeschwindigkeiten von 145 km/h im Personenverkehr und bis zu 56 km/h im Güterverkehr ermöglichen. (APA/OTS)

Verwandte tecfindr-Einträge