Österreich

Schweizer Implenia verkauft österreichische ETS an Sitelog Infra

Lesen Sie, wie das in die Gesamtstrategie der Schweizer passt.

Implenia Baulogistik

Der Schweizer Baukonzern Implenia verkauft den Bereich Equipment and Technology Services (ETS) in Österreich an Sitelog Infra, eine Tochtergesellschaft der deutschen Zech Group. Es sei dies ein weiterer Schritt in der Strategie, sich auf das Kernportfolio zu fokussieren, teilte Implenia am Freitag mit. Finanzielle Details zum Deal wurden nicht genannt.

Vollzogen wurde die Übernahme am Vortag, so dass Sitelog ab sofort die operative Verantwortung für das Geschäft innehat. Dabei übernimmt das Unternehmen 14 Mitarbeiter, alle Maschinen und Geräte sowie den bestehenden Mietvertrag für das Grundstück, wie es weiter hieß.

Implenia will sich inzwischen auf Bau- und Immobiliendienstleistungen in der Schweiz und in Deutschland konzentrieren. In weiteren Ländern wird der Baukonzern Tunnelbau und damit verbundene Infrastrukturprojekte anbieten. Unterstützende Leistungen wie jene von ETS Österreich sollen in Zukunft vermehrt über externe Partner bezogen werden, wie Implenia erklärte. (APA)