Österreich

Ardex feiert 50 Jahre und will zweistellig wachsen

Lesen Sie hier, wie der Ö-Marktführer das anstellen will

Ardex Österreich Bauchemie Gunther Sames

Ardex-Austria-Geschäftsführer Gunther Sames (re.) und Kommunikationsmann Martin Mayer flankieren den Freitauchweltrekordler Christian Redl, mit dem man mehr macht als nur Sponsoring.

Seit 1968 besteht das deutsche Baustoffunternehmen Ardex auch in Österreich. Innerhalb eines halben Jahrhunderts hat sich Ardex Österreich zum Marktführer bei Fliesenklebern und Spachtelmassen entwickelt. Jetzt forciert das Unternehmen seine Exportstrategie und setzt auf Expansion in Ost- und Südosteuropa.

Die Gruppe beschäftigt weltweit über 2.700 Mitarbeiter und ist in 50 Ländern auf allen Kontinenten vertreten. Mit mehr als zehn großen Marken (beispielsweise panDOMO und Gutjahr) erwirtschaftet Ardex weltweit rund 720 Millionen Euro.
 
Der Marktanteil in Österreich beträgt rund 30 Prozent. Das Unternehmen liefert ausschließlich an den Fachgroßhandel. Abnehmer sind primär Gewerbekunden des Baunebengewerbes. Das umfangreiche Portfolio von ARDEX Österreich umfasst rund 160 Produkte. 
„In erster Linie sehen wir uns als Systemanbieter und Problemlöser für unterschiedliche Gewerke“, sagt Geschäftsführer Dr. Gunther Sames anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums und: „Heute reicht es nicht mehr, nur die technischen Eigenschaften von Produkten zu kennen und zu schulen. Es muss der Gesamtaufbau eines Bodens beurteilt werden können, um das richtige Produkt oder System auszuwählen."

Weitere Steigerung in Österreich – Osteuropa als zentraler Wachstumsmarkt

In Österreich will Ardex seine Marktführerschaft behaupten und um zwei bis fünf Prozent wachsen. „Zentraler Wachstumsmarkt wird hingegen Osteuropa sein. Hier erwarten wir eine zweistellige Absatzsteigerung“, sagt Sames.
Speziell in der Türkei, wo Ardex auch einen Produktionsstandort unterhält, wächst der Markt stark. „Das ist darauf zurückzuführen, dass die türkische Regierung intensiv versucht, das Image des Landes zu verbessern. Man setzt auf qualitativ hochwertige Angebote im Tourismus. Das entspricht genau unserer Zielgruppe, mit hochwertigen Bauwerken den Touristen der Zukunft anzulocken“, schildert Sames,

„Neben der Türkei und Polen sehen wir beispielsweise auch in Russland enormes Wachstumspotenzial. Die Bearbeitung dieser Märkte wird für uns in den nächsten Jahren Priorität haben“, sagt der Geschäftsführer. Speziell die Region um Moskau ist ein großer Markt für den Baustoffanbieter.
 
Unterstützung für Extremsportler im Freitauchen

Im Zuge des 50-Jahr-Jubiläums hat Ardex Österreich auch eine Kooperation mit Christian Redl, dem 10-fachen Weltrekordhalter im Freitauchen, geschlossen. Er wird ARDEX auf der Jubiläumstour „50 Jahre ARDEX – 50 Jahre beste Verbindungen“, durch Österreich begleiten. „Erst kürzlich hat Christan Redl einen neuen Weltrekordversuch im Freitauchen am Weißensee in Kärnten unternommen“, sagt Gunther Sames.
„Wir haben uns für eine aktive Unterstützung von Christian Redl entschlossen, weil wir sehr viele Parallelen zwischen ihm und ARDEX sehen“, so Sames. „Beim Freitauchen kommen extreme Herausforderungen auf einen Sportler zu: Zielstrebigkeit, Spitzenleistungen, Teamwork und Durchhaltevermögen – genau hier sehen wir die Verbindungen zu unserem Geschäft“.