Ranking

Wolkenkratzer - die Superlative Asiens

Wenn es um hohe Gebäude geht, kommt nichts an Asien heran. Doch wo liegen die Rekord-Wolkenkratzer genau? Und wer drängt sich demnächst noch in die Liste?

Von
Wolkenkratzer Asien Rekorde China Hochbau
Bild 1 von 5
© Yeti-Hunter, CC BY-SA 4.0, https://en.wikipedia.org/wiki/Goldin_Finance_117#/media/File:Goldin_Finance_117_3.jpg

5. Goldin Finance 117

Der auch als China 117 Tower bekannte Wolkenkratzer hat es noch in dieses Ranking geschafft, obwohl er noch nicht einmal fertiggestellt ist. Noch im Rohbau befindlich, ist das Gebäude im chinesischen Tianjin über 596 Meter und 117 Stockwerke hoch. 2008 wurde bereits mit dem Bau begonnen und 2014 war eigentlich die Fertigstellung geplant. Wenn nächstes Jahr dann wirklich die Pforten geöffnet werden, wird Goldin Finance 117 auch ganz offiziell den Lotte World Tower in Seoul als fünfhöchstes Gebäude Asiens und der Welt ablösen.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Yeti-Hunter, CC BY-SA 4.0, https://en.wikipedia.org/wiki/Goldin_Finance_117#/media/File:Goldin_Finance_117_3.jpg

5. Goldin Finance 117

Der auch als China 117 Tower bekannte Wolkenkratzer hat es noch in dieses Ranking geschafft, obwohl er noch nicht einmal fertiggestellt ist. Noch im Rohbau befindlich, ist das Gebäude im chinesischen Tianjin über 596 Meter und 117 Stockwerke hoch. 2008 wurde bereits mit dem Bau begonnen und 2014 war eigentlich die Fertigstellung geplant. Wenn nächstes Jahr dann wirklich die Pforten geöffnet werden, wird Goldin Finance 117 auch ganz offiziell den Lotte World Tower in Seoul als fünfhöchstes Gebäude Asiens und der Welt ablösen.

© Wishds, CC BY-SA 3.0, https://de.wikipedia.org/wiki/Ping_An_International_Finance_Center#/media/Datei:Ping_An_IFC_as_of_August_2015.jpg

4. Ping An International Finance Center

Mit 599 Metern Höhe liegt der postmoderne Wolkenkratzer in Shenzhen auf Platz vier. Für die 115 Etagen gibt es 80 Aufzüge. Zum Komplex gehört noch ein zweiter, kleinerer Bau. Die Arbeiten dauerten von 2011 bis 2017 und sollen etwa 1,5 Milliarden Dollar gekostet haben.

© Commons User King Eliot, CC BY-SA 3.0, https://de.wikipedia.org/wiki/Abraj_Al_Bait_Towers#/media/Datei:Abraj-al-Bait-Towers.JPG

3. Makkah Clock Tower

Zwischen 2004 und 2012 wurde an dem 858 Hotel-Suiten großen und 601 Meter hohen postmodernen Skyscraper in Mekka gebaut. Er ist Zentrum der Hochhausgruppe Abraj Al Bait Towers, die insgesamt sieben Hochhäuser zählt, gleich neben der Heiligen Moschee. Die ausführende Saudi Binladin Group gilt als das größte Bauunternehmen Saudi-Arabiens. Am Clock Tower befindet sich auch  das weltgrößte Ziffernblatt.

© Yhz1221, CC BY-SA 4.0, https://de.wikipedia.org/wiki/Shanghai_Tower#/media/Datei:Shanghai_tower_dec_26,_2014.jpg

2. Shanghai Tower

Zurück nach China, genauer gesagt zum größten Gebäude des großen Landes: Der moderne Shanghai Tower misst 632 Meter und befindet sich im Finanzviertel der Stadt. Geplant wurde er schon seit den frühen 1990ern. Er weist 128 Etagen über und fünf Etagen unter der Erde mit einer Flurfläche voninsgesamt 420.000 Quadratmetern auf. Als zweithöchstes Gebäude der Welt kann ihm nur der 634 Meter hohe Sky Tree in Tokio den Rang ablaufen – hierbei handelt es sich allerdings um einen Fernsehturm und kein Wohngebäude.

© Joi - Flickr, CC BY 2.0, https://de.wikipedia.org/wiki/Burj_Khalifa#/media/Datei:Burj_Khalifa.jpg

1. Burj Khalifa

Keiner ist natürlich so hoch wie der Burj Khalifa in der Innenstadt von Dubai! „Bursch Khalifa“ ausgesprochen – Burj bedeutet Turm und Khalifa ist der Name des aktuellen Präsidenten der Emirate –, ist der Wolkenkratzer mit 828 Metern nicht nur der höchste Asiens, sondern gleich der ganzen Welt. Bis zur Spitze sind es sogar 829,8 Meter. Er hat auch die weltweit meisten Stockwerke und das höchstgelegene nutzbare Stockwerk. Seit 2008 wurde der Rekord nicht gebrochen – bald soll das höchste Gebäude der Welt aber der Jeddah Tower in Saudi-Arabien mit 1.000 Metern Höhe sein. 2021 wird dieser laut Plan fertiggestellt.

Und bei uns? Morgen geht es hier weiter mit den höchsten Gebäuden Europas!