Österreich

Wiener Stadterneuerungspreis verschoben

Schon gemachte Arbeit geht aber nicht verloren.

Landesinnung Wien Stadterneuerung Österreich Coronavirus

Die Bau Landesinnung Wien hat heute bekannt gegeben, dass der Stadterneuerungspreis 2020 aufgrund der Coronakrise heuer nicht stattfinden kann.

Geschäftsführer Andreas Ruby: "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass zu viele Gründe gegen eine Durchführung des Awards im heurigen Jahr sprechen.

Einige unserer Mitgliedsbetriebe müssen sich um ihre Existenz sorgen. Bei diesen Herausforderungen, müssen Auszeichnungsveranstaltungen in den Hintergrund treten. Für uns als Landesinnung ist es notwendig, dass wir uns voll auf die aktuelle Situation sowie auch auf die direkte Unterstützung unserer Mitglieder konzentrieren.

Wir sind aber davon überzeugt, dass wir auch diese Krise bewältigen werden, und wir nehmen Anlauf für den Stadterneuerungspreis 2021. Sämtliche bereits erfolgten Einreichungen für das heurige Jahr behalten ihre Gültigkeit und sind automatisch im nächsten Jahr dabei."