Fabriksbau

Tschechien gewährt Hyundai Bau-Vergünstigungen

Die südkoreanische Firma Hyundai Mobis wird beim nordmährischen Mosnov eine neue Fabrik für Autoscheinwerfer bauen. Dafür ist die Regierung den Südkoreanern ganz schön entgegen gekommen.

International
Dafür wird die tschechische Regierung dem Investor Begünstigungen im Gesamtwert von bis zu 433 Mio. Kronen (15,76 Mio. Euro) gewähren.
Einen entsprechenden Vertrag haben der tschechische Premier Bohuslav Sobotka und der Präsident der südkoreanischen Firma Zhong Mjong-chul am Dienstag in Prag unterzeichnet.
Die Investition soll bis zu 4 Mrd. Kronen (145,5 Mio. Euro) betragen. Bei den Begünstigungen wird es sich um Subventionen, zehnjährige Steuer-Befreiungen sowie einem ermäßigten Preis für das 18,9 Hektar große Grundstück handeln.
Mit der Investition sollen mehr als 900 Arbeitsplätze geschaffen werden, weitere 600 Jobs könnte es dadurch bei Sub-Lieferanten geben. Mit dem Bau der Fabrik wird im Sommer 2015 gerechnet, die Inbetriebnahme soll 2016 folgen.
Die Südkoreaner sind in Tschechien bereit stark vertreten: Seit Ende 2008 baut Hyundai im nordmährischen Nosovice Autos. Erst im Juni dieses Jahres hat der Reifenproduzent Nexen mit der tschechischen Regierung den Bau einer Reifenfabrik vereinbart. Außerdem erwarb 2013 die Fluglinie Korean Airlines einen 44-prozentigen an Czech Airlines.
Die tschechische Regierung wird dem Investor Begünstigungen im Gesamtwert von bis zu 433 Mio. Kronen (15,76 Mio. Euro) gewähren.
Einen entsprechenden Vertrag haben der tschechische Premier Bohuslav Sobotka und der Präsident der südkoreanischen Firma Zhong Mjong-chul am Dienstag in Prag unterzeichnet.
Die Investition soll bis zu 4 Mrd. Kronen (145,5 Mio. Euro) betragen.
Bei den Begünstigungen wird es sich um Subventionen, zehnjährige Steuer-Befreiungen sowie einem ermäßigten Preis für das 18,9 Hektar große Grundstück handeln.

Mit der Investition sollen mehr als 900 Arbeitsplätze geschaffen werden, weitere 600 Jobs könnte es dadurch bei Sub-Lieferanten geben. Mit dem Bau der Fabrik wird im Sommer 2015 gerechnet, die Inbetriebnahme soll 2016 folgen.
Die Südkoreaner sind in Tschechien bereit stark vertreten: Seit Ende 2008 baut Hyundai im nordmährischen Nosovice Autos. Erst im Juni dieses Jahres hat der Reifenproduzent Nexen mit der tschechischen Regierung den Bau einer Reifenfabrik vereinbart. Außerdem erwarb 2013 die Fluglinie Korean Airlines einen 44-prozentigen an Czech Airlines.