Österreich

Strauss zum Senator ernannt

Die Gründe haben nicht allein mit der Bauwirtschaft zu tun, sondern auch mit einer anderen Vorbildwirkung.

Porr Österreich Umwelt Karl-Heinz Strauss

KH Strauss und der Senatsvorsitzende Hans Harrer

Im Rahmen einer Veranstaltung des Senats der Wirtschaft wurde Karl-Heinz Strauss, CEO und Vorstandsvorsitzender der Porr AG, zum Senator ernannt. In seiner Laudatio hob Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender des Senats, dessen ökosoziales unternehmerisches Wirken besonders hervor: „Nachhaltigkeit ist für Porr ein wichtiges Thema und man versucht bereits in der Planung und in der Bauausführung soweit wie möglich mit recycelbarem Material zu arbeiten“. Der Materialkreislauf wird in Zukunft noch viel stärker und nachhaltiger werden, ist Strauss überzeigt. Aber auch abseits des für Porr normalen Arbeitsablaufs sorgt man sich im Unternehmen für die Umwelt. So wurden am Dach des Porr-Gebäudes Bienenstöcke aufgestellt und mit dem daraus gewonnen Honig Mitarbeiter und Kunden versorgt.

„Es ist wichtig Menschen im Senat zu haben, die als Vorbild dienen können“, ergänzt Hans Harrer.