International

Strabag-Tochter Züblin zog Singapur-Auftrag an Land

Lesen Sie hier wie der Auftrag der Wasserbehörde Singapurs im Detail aussieht.

Tiefbau Strabag Züblin Österreich Singapur Deutschland

Die deutsche Strabag-Tochter Züblin hat in Singapur erneut einen Auftrag an Land ziehen können. Sie wird für die nationale Wasserbehörde Singapurs (PUB) 11,9 Kilometer Tunnel für das Abwassersystem der Stadt bauen. Der Auftragswert liegt bei 309 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen von März 2018 bis September 2023 dauern, teilte die Strabag am Mittwoch mit. Vier Tunnelbohrmaschinen werden die 3,5 bis 6 Meter Durchmesser umfassenden Tunnelröhren auffahren.

Das DTSS nutzt tiefliegende Abwasserkanäle, um das Schmutzwasser mittels Schwerkraft zentralisierten Wasser-Aufbereitungsanlagen zur Reinigung zuzuführen. Das DTSS-Projekt ist in zwei Phasen geteilt: Der Auftrag ist Teil der Projektphase 2 des Deep Tunnel Sewerage Systems (DTSS). Das DTSS-Projekt ist in zwei Phasen geteilt: Phase eins wurde 2008 abgeschlossen. Züblin hat auch hierfür ein Projektlos ausgeführt. Phase zwei soll 2025 fertiggestellt sein. Danach wird Singapur über ein zusätzliches Abwasser-Sammelsystem bestehend aus über 60 Kilometer Verbindungskanälen und 40 Kilometer tief liegenden Abwasserkanälen verfügen. (APA/red)