Österreich

Strabag gewinnt zwei Kategorien beim London Construction Award

Die Siege stehen im Zusammenhang mit der Hochgeschwindigkeitstrecke, bei der Österreichs größter Baukonzern in einer Arbeitsgemeinschaft tätig ist.

Strabag Österreich Großbritannien HS 2 Digitalisierung

Links George Floros und rechts Christopher Warner, beide STRABAG

Als Teil des Skanska-Costain-Strabag Konsortiums, das an zwei Abschnitten der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke HS2 in Großbritannien arbeitet, hat die Strabag AG zwei Kategorien des London Construction Awards gewonnen.

>> über die Besonderheiten des HS2-Projekts berichteten wir in SOLID 06/2019 - HIER geht's zum betreffenden Abschnitt <<

Chris Warner (Head of BIM) und George Floros (GIS Data Specialist) nahmen den Preis in Vertretung des Konsortiums entgegen.  Die von George Floros im Konsortium implementierte GeoBIM-Webumgebung, die BIM und GIS über den gesamten Lebenszyklus hinweg integriert, gewann den ersten Preis in der Kategorie „Technological Innovation of the Year“. In der Kategorie „Excellence in BIM/Digital Construction Award“ wurden die 3D-4D-5D-BIM-Umgebungen und -Prozesse, die beim Projekt zum Einsatz kommen, ausgezeichnet.

Verwandte tecfindr-Einträge