Österreich

Roboter verstärkt Signa-Vertrieb

Standortunabhängige Services sorgen für Komfort, Geschwindigkeit und damit Effizienz für Kunden bei der Wohnungsanmietung.

Signa Österreich Digitalisierung Immobilien

Signa verkürzt als erster Bauträger in Österreich die Wege für Kunden bei der Anmie-tung einer Wohnung massiv und setzt mit der Entwicklung des Rent-Online-Portals https://www.bel-and-main.at/rent-online/ und dem Einsatz des Roboters AVA neue digitale Maßstäbe. Dadurch wird Kunden der gesamte Vorgang von Besichtigung bis zum Mietvertragsabschluss komfortabel, standortunabhängig, schnell, sicher und effizient ermöglicht. „Nachdem wir vor rund drei Jahren die ersten in Österreich waren, die eine Virtual-Reality-Brille in fotorealistischer Qualität eingesetzt haben, führen wir diese Digitalisierungsstrategie konsequent fort und gehen in Hin-blick auf Kundenorientierung erneut einen Schritt voraus“, sagt Signa Real Estate Austria CEO Christoph Stadlhuber. 

Während sich der Prozess zur Anmietung einer Immobilie oft über mehrere Tage oder sogar Wochen zieht, kann dieser Geschäftsvorgang mit Hilfe des neuen Portals in lediglich 24 Stunden abgeschlossen werden – ohne je vor Ort gewesen zu sein, oder physischen Kontakt mit einem Makler gehabt zu haben. Hat der Interessent seine präferierte Wohnung auf dem Portal gefunden, wird ein interaktiv erstelltes, personalisiertes Exposé auf Knopfdruck generiert. Sekunden später befindet sich der Link zur detaillierten Beschreibung des neuen Domizils im Postfach. Nach einem Beratungstermin, der wahlweise persönlich, per Video, online oder telefonisch absolviert werden kann, ist der Weg für die Anmietung frei.  

Roboter AVA übernimmt Besichtigung
Eine tragende Rolle bei der Vermietung spielt auch das neue Mitglied des Vertriebs-Teams: AVA ist ein per App gesteuerter Roboter aus dem Hause Cisco – verantwortlich für die Wohnungsbesichtigungen. „Die Spielarten den Roboter einzusetzen sind vielfältig. Kunden erhalten dadurch jedenfalls standortunabhängig, komfortabel ein möglichst genaues, realitätsnahes Bild der Immobile“, Christoph Stadlhuber. Denkbar wäre sogar, sich vor Ort von AVA durch die Wohnung begleiten zu lassen. Denn nach der „Erstbefahrung“ hat er sein Einsatzgebiet mit allen Ecken und Kanten perfekt abgespeichert und bewegt sich danach souverän innerhalb dieser vier Wände.

White Paper zum Thema

Durch den Einsatz des Roboters werden unabhängig von Zeit und Ort alle Varianten bis hin zu einer kompletten Online-Live-Begehung, bei der weder Berater noch Interessent die Wohnung betreten müssen, möglich. „Im Vergleich zu vordefinierten virtu-ellen Touren entsteht ein deutlich besseres Gefühl für Dimensionen“, sagt Stadlhuber. Das hinter AVA liegende Konferenzsystem bietet darüber hinaus dem Berater die Möglichkeit Dokumente aller Art, wie beispielsweise Pläne oder Verträge, einzublenden. „Selbstverständlich können diese digitalen Möglichkeiten das persönliche Gespräch nicht ersetzen, aber sowohl AVA als auch das Rent-Online-Portal sind zusätzliche Vertriebskanäle, die das angebotene Spektrum im Sinne der Kunden optimal ergänzen“, so Stadlhuber.