Leuchtturmprojekt

Rigips eröffnete das neue Verwaltungsgebäude in Puchberg

Büros, Schulungsräume und Forschungszentrum werden unter einem Dach zusammengeführt – ressourcenschonend, energieeffizient und nachhaltig

Österreich

Natürlich spielt der sparsame Umgang mit Ressourcen auch dann eine wichtige Rolle, wenn es um die eigenen Gebäude geht. Aus diesem Grund hat man sich die Entscheidung bei Saint-Gobain Rigips Austria für ein neues Gebäude in Puchberg am Schneeberg auch nicht leicht gemacht. Letztlich kam man aber zu dem Schluss, dass das bestehende, aus dem Jahr 1900 stammende Objekt weder wirtschaftlich noch technisch sinnvoll zu sanieren war. An seine Stelle sollte ein neues Gebäude treten, eines, das sich als Leuchtturmprojekt in der immer größer werdenden Zahl nachhaltiger Bauobjekte eignen könnte.

Mit der Planung wurde das Neunkirchner Architektenteam Rudischer & Panzenböck beauftragt, der Holzbau von Vario Bau geliefert, die Baumeisterarbeiten von Jägersberger Bau aus Puchberg ausgeführt. Die Materialien stammen weitestgehend von österreichischen Unternehmen der Saint-Gobain-Gruppe. „Mit dem Gebäude in Puchberg konnten wir alle  Anforderungen im Sinne von Nachhaltigkeit und Multi-Komfort an Bauwerke voll inhaltlich umsetzen“, freut sich General Manager Peter Giffinger.

Saint-Gobain hat das Multi-Komfort-Konzept entwickelt, das Nachhaltigkeit mit anspruchsvoller Architektur, Raumklima, Ruhe, Sicherheit und Zeitgewinn verbindet.
Die in Puchberg eingesetzten Konstruktionsweisen und Materialien sowie die erreichten technischen Werte – wie z. B. der mittlere U-Wert von 0,17 W/m2K – sollen richtungsweisend für Gebäude in vergleichbaren Klimazonen sein. Neben den klassischen Gipskarton-Wandsystemen bringt Rigips eine Reihe von Spezialprodukten in das Bauwerk ein:
Duo’Tech – die revolutionäre Schallschutzplatte
Akustikdecke Gyptone Big Sixto und Rigiton
RigiProfil – eine besonders anwenderfreundliche und schalldämmende Profilvariante

Bei der heutigen Eröffnung in Puchberg waren als ranghohe internationale Vertreter der Saint-Gobain-Gruppe u. a. auch Michael Wörtler, Regional Managing Director Construction Products Central Europe, und Claude Imauven, Senior Vice-President, President of the Construction Products Sector, zugegen. (pj)