Österreich

Projektentwickler: kein unverhältnismäßiger Druck

Aktuelle Berichte und Statements zum Immobilienmarkt haben gezeigt, dass gegenseitige Solidarität und Besonnenheit in der Krise besonders wichtig sind. Deshalb ruft eine Gruppe von Immobilien Entwicklern nun zum gemeinsamen Weg durch die Krise auf.

BUWOG-CEO Andreas Holler sieht viele Gründe, "die Wertschöpfung aufrechtzuerhalten."

Viele namhafte österreichische Immobilien Entwickler haben sich zu einer gemeinsamen Aussendung entschlossen, "da in den vergangen Tagen der Eindruck vermittelt wurde, dass die Projektentwickler unverhältnismäßig Druck ausüben, um in der momentanen Situation geplante Projekte weiter am Laufen zu halten":

Hier das Statement der VÖPE:

"Da die Bedrohung durch das COVID-19 sehr ernst zu nehmen ist und wir davon überzeugt sind, dass die Maßnahmen der Bundesregierung zu unserer aller Sicherheit notwendig sind, möchten wir hiermit unsere Unterstützung zum Ausdruck bringen.

„Nachdem in den letzten Tagen der Ton unter verschiedenen Akteuren am Markt immer rauer geworden ist, wollen wir gemeinsam zur Solidarität aufrufen. Wir können nur gemeinsam wieder gestärkt aus dieser Krise hervorgehen und sollten nicht damit beginnen Gräben zwischen den einzelnen Akteuren der Wertschöpfungskette aufzureißen. Die Situation ist für alle Beteiligten sehr schwierig und wir können nur gemeinsam wieder aufstehen,“ sagt Andreas Köttl, CEO von Value One.

Projektentwicklung bedeutet vor allem sich nachhaltig für die Allgemeinheit einzubringen. Die Immobilienwirtschaft in Österreich erbringt 9,8 % der Wirtschaftsleistung. In unseren Betrieben arbeiten rund 20.000 Menschen und durch Planung und Realisierung unsere Projekte werden zig-tausend weitere Arbeitsplätze gesichert und auch starke konjunkturelle Impulse gegeben. Wir beschäftigen Architekten, Fachplaner und Baufirmen. Als Immobilienentwickler setzen wir starke Impulse bei der Stadtentwicklung mit dem Ziel der Verbesserung der städtischen und örtlichen Infrastruktur, eines sichtbaren Nutzens für den Bürger sowie der Belebung von Stadt- und Ortsteilen. Das alles steht nun beinahe still.

Durch die Schaffung von Wohn- und Lebensraum sowie Geschäfts- und Büroflächen gestalten wir mit unseren Projekten das Umfeld, in dem wir uns jeden Tag bewegen, in dem wir alle unser Leben verbringen. Durch geförderten Wohnbau unterstützen wir das soziale Miteinander in der Stadt und bauen für die Generation von morgen. Wir schaffen Arbeitsplätze und Räume die Wertschöpfung für uns alle generieren. Durch Innovation schaffen wir moderne Gebäude, die auch den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sind und die die Bedürfnisse der Umwelt beachten.

Andreas Holler, Geschäftsführer der BUWOG Group GmbH, beschreibt die Lage wie folgt: „Für Österreich und gerade für eine Großstadt wie Wien ist es essentiell, dass insbesondere die Wohnbaubranche auch weiterhin funktioniert. Einerseits schaffen wir mit unseren Projekten wertvollen Wohnraum, der unabhängig von der aktuellen Krise dringend benötigt wird. Andererseits werden im Rahmen der Projektentwicklung unzählige Subunternehmer beauftragt, deren Arbeitsplätze nur durch eine entsprechende Auslastung gesichert sind. Vor allem in Zeiten steigender Arbeitslosigkeit ist dies ein wesentlicher Punkt, der dazu beiträgt, der derzeit negativen Entwicklung gegenzusteuern und die Wertschöpfung aufrecht zu erhalten.“

Die Lebensräume, die von den Projektentwicklern geschaffen werden sind außerdem wertbeständige Bestandteile der Vermögensvorsorge der Österreicher und bieten großen öffentlichen Pensionsversicherungen, Krankenversicherungen und Betriebsversicherungen eine krisensichere Alternative zum volatilen Aktienmarkt und sorgen als stabile Säule des Pensionssystems direkt für die Altersabsicherung der Menschen in Österreich. Gerade in Krisen wie der Jetzigen.

Deswegen möchten wir als gemeinsame Initiative betonen, dass die enormen Herausforderungen dieser Krise nur durch ein gemeinsames und partnerschaftliches Vorgehen zu bewältigen sind.

Wir bauen und entwickeln miteinander die Zukunft, auch in dieser schweren Zeit."

Was ist die VÖPE?

Die VÖPE ist die neue gemeinsame Stimme der gewerblichen Projektentwickler der Immobilienbranche aus Österreich. VÖPE arbeitet in partnerschaftlicher Kooperation mit der Industriellenvereinigung zusammen. Ziel der VÖPE ist transparente Kommunikation ihrer Interessen gegenüber der Öffentlichkeit und den politischen Entscheidungsträgern.

  • 3S Immogroup
  • allora Immobilien
  • ARE Austrian Real Estate 
  • BIP Immobilien
  • BUWOG
  • C&P-AG
  • Consulting Company Immobilien
  • Eyemaxx
  • Gesiba 
  • IG Immobilien
  • Immofinanz
  • JP Immobilien
  • ÖSW
  • planquadr.at
  • Soravia Equity 
  • Teichmann & Compagnons
  • UBM Development
  • Value One
  • VÖPE – Vereinigung Österreichischer Projektentwickler
  • Winegg Realitäten
  • WK Development

Verwandte tecfindr-Einträge