Polen

Porr gräbt Tunnel durch Meeresarm in der Ostsee

Damit wird es eine neue Verbindung zu Deutschland geben.

Porr Deutschland Polen Tunnel Infrastruktur

v.l.n.r.: Marcin Konarzewski (CEO Energopol Szczecin), Mustafa Tuncer (Head of Gulermak Polska), Piotr Kledzik (CEO PORR S.A.), Janusz Zmurkiewicz (Präsident von Swinemünde), Maciej Chrzanowski (CEO Sweco Consulting Polska) und Maciej Durski (CEO Lafrentz Polska)

Der österreichische Baukonzern Porr baut im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit den Baufirmen Gülermak und Energopol-Szczecin einen Tunnel durch den Meeresarm Swine in Polen. Das gesamte Auftragsvolumen betrage 645 Mio. Zloty netto (rund 150 Mio. Euro), teilte die Porr am Montag mit. Der entsprechende Vertrag sei heute unterzeichnet worden.

Innerhalb von 48 Monaten entsteht eine etwa 3,2 Kilometer lange Direktverbindung zwischen Swinemünde und der deutschen Insel Usedom, die an dieser Stelle bisher nur via Fähre erreichbar war. "Der Swinetunnel ist eines unserer zentralen Infrastrukturprojekte in Polen", so Porr-Konzernchef Karl-Heinz Strauss. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge