Köpfe & Karrieren

Personalrochaden bei Rhomberg Sersa Rail

Garry Thür wird CTO der Gesamtgruppe und es gibt auch noch zwei andere Umbesetzungen.

Rhomberg Karriere Österreich

Garry Thür ist neuer CTO der Rhomberg Bahntechnik

Beim österreichisch-schweizerische Bahntechnikhersteller Rhomberg Sersa Rail (RSRG) gibt es demnächst einige Personalwechsel. Garry Thür (45), bisheriger CEO International und Geschäftsführer der Rhomberg Bahntechnik wurde per 1. April zum CTO der Gesamtgruppe berufen. Seine Funktion bei der Rhomberg Bahntechnik übernimmt Robert Kumpusch (41), bisher Geschäftsführer der Sersa Maschineller Gleisbau.

Thür verantwortet künftig die technologische und Produktentwicklung der Bahntechnikherstellergruppe, bleibt in seiner Funktion als technischer Gesamtleiter aber auch weiterhin für die Märkte Australien, Kanada und Großbritannien zuständig, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Kumpusch wechselt innerhalb der Gruppe von der Schweizer Sersa Maschineller Gleisbau (SMG AG) als Geschäftsführer der Rhomberg Bahntechnik nach Bregenz. Dort wird er wieder verstärkt im Projektgeschäft tätig sein. Erfahrung habe er unter anderem in den Großprojekten Brenner Zulaufstrecke Nord als Gesamtprojektleiter und beim Löschbergtunnel als Logistik-Leiter gesammelt.

Seine Funktion bei der SMG übernimmt der Schweizer Mirko Sennhauser (44). Sennhauser war seit 2007 für die KIBAG Bauleistungen AG tätig und verantwortete dort den Unternehmensbereich Bau sowie einen Teil des Bodenrecyclings. Bei der KIBAG Bauleistungen AG war er zudem Teil der Geschäftsleitung. (APA)