Baumesse

NordBau setzt Erfolgsgeschichte fort

Nordeuropas Kompaktmesse des Bauens faszinierte Jugendliche für Bauberufe

Karriere Europa

Zur größten Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa kamen 71.800 Fachleute und Besucher und konnten sich auf 69.000 m2 Freifläche und 20.000 m2 Hallenfläche bei 975 Ausstellern über die komplette Bandbreite von Baumaschinen, Baustoffen, Bauelementen, Heizung und Energie sowie über Kanal- und Umwelttechnik informieren.
Erstmals war eine Baumesse Impulsgeber für die Nachwuchswerbung bei den Bauberufen als auch Europas erste Messeplattform für "wohngesunde Baustoffe und wohngesundes Renovieren".

Unter dem Motto "Faszination Bauberufe" wurde der Messemontag für über 1600 Mädchen und Jungen zur Tribüne für attraktive Ausbildungswege in der Bauwirtschaft. Die Teilnehmer aus Schulen Norddeutschlands hatten bereits im Vorfeld der NordBau 2012 feste Termine für konkrete Gespräche mit über 40 Unternehmen vereinbart. "Die jungen Menschen sind sehr gut von ihren Schulen vorbereitet worden und die Akzeptanz hier an den Informationsständen ist sehr hoch", resümierte Thomas Zinke, Niederlassungsleiter der HKL Baumaschinen GmbH.

Großen Anklang fand das erstmals auf einer Baumesse ausgestellte "Wohngesunde Haus". Das Sentinel Haus Institut hatte mit Partnern der Baustoffindustrie das Thema koordiniert und umgesetzt. Die Wohngesundheit wird zukünftig beim Hausbau und Renovieren ganz oben auf der Wunschliste der Auftraggeber stehen. Nicht nur beim Eigenheim sondern auch bei öffentlichen Gebäuden, Kindergärten und Schulen wird die Nachfrage nach geprüften und emissionsarmen Baustoffen stark zunehmen.

Zur positiven NordBau-Messebilanz von Zeppelin zählen fundierte Fachgespräche und zahlreiche Kundenkontakte. "Wir sind fest davon überzeugt, dass wir aufgrund des Messenachgeschäfts in diesem Herbst noch weitere Geschäftsabschlüsse erzielen werden", freut sich Michael Heidemann über den erfolgreichen Messeverlauf. Thomas Bäuerle, Leiter Verkaufsförderung Liebherr Hydraulikbagger GmbH, betonte, dass die NordBau die wichtigste Baufachmesse im nordeuropäischen Raum für sein Unternehmen sei: "Immer wieder bemerkenswert ist die hohe Qualität des Fachpublikums. Es waren viele Entscheider vor Ort, so dass auch in diesem Jahr eine große Zahl von vielversprechenden Projekten angeschoben werden konnten".

Auch für Volker Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rockwool GmbH, wird die NordBau immer wichtiger: "Die Zahl der Fachleute unter den mehr als 70.000 Besuchern, die nach Neumünster kommen, wird von Jahr zu Jahr größer - das haben unsere Auswertungen ergeben. Daher nutzen wir diese Veranstaltung auch als Pilotmesse, um unsere Sanierungsprodukte abzuprüfen."

Die kommende 58. NordBau Neumünster findet vom 12. bis 17. September 2013 statt.