Hanf-Dämmplatte

Naporo-Dämmstoff gewinnt Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit

Die innovative, ökologische Hanf-Dämmplatte für den Vollwärmeschutz von Außenwänden (WDVS) wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Synthesa Capatect entwickelt.

Produkt

Bei der Verleihung des Oberösterreichischen Landespreises für Umwelt und Nachhaltigkeit 2012 konnte Naporo die Jury mit seinem innovativen, ökologischen Hanf-Dämmstoff überzeugen. Der Preis ist die offizielle Auszeichnung Oberösterreichs für Menschen und Einrichtungen, die sich um eine zukunftsfähige Entwicklung im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit des Landes verdient gemacht haben.

Naporo konnte die Wahl in der Kategorie „Betriebe“ mit seiner innovativen, ökologischen Hanf-Dämmplatte für sich entscheiden. Diese Dämmplatte für den Vollwärmeschutz von Außenwänden (WDVS) wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Synthesa Capatect, dem Marktführer für WDVS in Österreich, entwickelt. Verglichen mit dem derzeitigen Stand der Technik, besteht NAPOROwall nicht aus Styropor, sondern aus Hanf. NAPOROwall bietet hervorragende Schall- und Brandschutzeigenschaften und schützt vor Algenbildung und Schimmel. Wie die 2. Haut des Hauses kann die Hanf-Dämmplatte atmen und verbessert dadurch das Raumklima. Darüber hinaus ist NAPOROwall zur einfachen Montage bereits werkseitig mit einem patentierten Verfahren vorgebohrt.

Im Bild: Anton Grafeneder (Fa. Capatect), Robert Schwemmer (Fa. Naporo), Walter
Stadlmayr (Fa. Capatect), Rudi Anschober (Umwelt Landesrat OÖ, v. l.)