Österreich

Lehrlingsrekord bei Leyrer + Graf

79 Lehrlinge starten mit August ihre Ausbildung.

Leyrer + Graf Österreich Lehrlinge Arbeitsmarkt

Traditionellerweise beginnt der erste Arbeitstag mit dem sogenannten „Welcome-Day“, bei dem alle neuen Lehrlinge in die Unternehmenszentrale nach Gmünd eingeladen und willkommen geheißen werden. In den nächsten Jahren werden die Jugendlichen zu Maurern, Schalungsbauern, Tiefbauern, Pflasterern, Zimmerern, Elektrotechnikern, Gleisbautechnikern, Baumaschinen- / KFZ-Technikern, Bautechnischen Assistenten sowie Technischen Zeichnern an den Standorten Gmünd, Horn, Traun, Wien, Schwechat und Bad Pirawarth ausgebildet.

Im Rahmen des Welcome-Days lernten die neuen Lehrlinge Firmenchef Stefan Graf höchstpersönlich kennen, der ihnen das Unternehmen vorstellt und einen ersten Einblick in die innerbetrieblichen Strukturen gegeben hat. Einen wichtigen Part an diesem Tag nehmen auch die Rechte und Pflichten der neuen Mitarbeiter ein sowie die Vermittlung des Leyrer + Graf Unternehmensleitbildes.

CEO Stefan Graf freute sich, heuer eine besonders große Menge an neuen Lehrlingen begrüßen zu dürfen und damit einen neuen Rekord in der Leyrer + Graf Unternehmensgeschichte zu erzielen. Mit derzeit rund 2.000 Mitarbeitern, darunter 159 Lehrlingen, an 17 Standorten und einem Jahresumsatz von rund 375 Millionen Euro, zählt Leyrer + Graf zu den Top-Bauunternehmen Österreichs. 

Leyrer + Graf Lehrlinge zählen zu den Besten innerhalb der Branche und räumen regelmäßig die besten Plätze bei nationalen und auch internationalen Lehrlingswettbewerben ab, wie zuletzt den Titel der Europameister bei den EuroSkills 2018.