Atomkraftwerke

Knapp 80 Prozent der Deutschen gegen Atomkraft

77 Prozent der Deutschen sind gegen eine Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke von mehr als zehn Jahren, wie sie die Berliner Regierung derzeit umsetzen will. Mit 48 Prozent lehnt knapp die Hälfte der Bevölkerung eine Verlängerung sogar komplett ab. 58 Prozent der Bürger wären bereit, für Strom aus erneuerbaren Quellen rund zehn Prozent mehr zu zahlen als bisher.

International

77 Prozent der deutschen Bürger sind gegen eine Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke von mehr als zehn Jahren. Fast die Hälfte der Bevölkerung - 48 Prozent - lehnt eine Verlängerung sogar komplett ab.

Das ergibt eine Umfrage des renommierten Marktforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag der Zeitung "Die Zeit". Befragt wurden 1.000 Bürger aus ganz Deutschland.

Demnach wären 58 Prozent der Bürger bereit, für Strom aus erneuerbaren Quellen rund zehn Prozent mehr zu zahlen als bisher, wie aus der Umfrage weiter hervorgeht. 47 Prozent glauben, dass die Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke den Ausbau erneuerbarer Energien bremsen würde.

Ende September will das deutsche Bundeskabinett ein Energiekonzept vorlegen. Union und FDP planen, die Laufzeiten von Atomkraftwerken zu verlängern. (apn/APA/pm)