Österreich

KH Nord: Darstellung von Strauss richtig

Vier Gutachten bestätigen die Aussagen des Porr-Chefs vor der Untersuchungskommission.

Porr KHN Österreich Karl-Heinz Strauss

Nach einem Bericht von kurier.at hat Porr-Chef Karl-Heinz Strauss bei seiner Vernehmung vor dem KH-Nord-Untersuchungsausschuss den Sachverhalt bezüglich der Weißen Wanne richtig dargestellt.

Der KAV hatte behauptet, ein solches wasserundurchlässiges Betonbauwerk für das teils unter dem Grundwasserspiegel liegende Krankenhaus in Auftrag gegeben zu haben, Strauss hatte das bestritten. Vier Gutachten bestätigen nun Strauss' Darstellung.

Demnach habe es der KAV laut kurier.at verabsäumt, in der Bauausschreibung Anforderungen zu definieren, die ein Bauwerk in der Qualität einer Weißen Wanne erwarten lassen können. „Erste Angaben hinsichtlich etwaiger Anforderungsklassen“ seien „erst nach Fertigstellung des Rohbaukörpers“ ergangen, heißt es in einer der Expertisen.

Der Grund war wohl der Versuch, bei den Baukosten zu sparen.