Börse-News

Insider-News: Wer kauft die Hälfte der neuen s Immo Aktien?

Eine Investorengruppe soll bei s Immo aufstocken. Um wen es sich dabei handelt und was das ändert, lesen Sie hier.

s Immo AG Börse

Eine vom österreichischen Investor Ronny Pecik angeführte Gruppe hat bei der Kapitalerhöhung des Immobilienkonzerns s Immo rund die Hälfte der neuen Aktien erworben - das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag und beruft sich dabei auf Insiderinformationen.

Zusammen mit dem 10-Prozent-Anteil an der s Immo, den Pecik und sein Schweizer Partner Norbert Ketterer bereits über die Hamamelis GmbH halten, dürfte sich ihr Anteil nun auf knapp unter 15 Prozent belaufen, zitiert Bloomberg die Informanten, die nicht namentlich genannt werden wollten.

Die s Immo hatte sich über Nacht durch die Ausgabe von knapp 6,7 Millionen neuen Aktien zum Stückpreis von 22,25 Euro knapp 149 Mio. Euro frisches Kapital geholt. "Wir haben uns mit dieser Kapitalerhöhung die entsprechenden Mittel für weiteres profitables Wachstum durch attraktive Akquisitionen und spannende Projekte gesichert", erklärte s-Immo-CEO Ernst Vejdovszky am Donnerstag laut Mitteilung. "Die außergewöhnlich hohe Nachfrage zeigt, dass Investoren unser nachhaltiges Geschäftsmodell schätzen und bestätigt einmal mehr unser gutes Standing am Kapitalmarkt."

Bei wem die neuen Aktien platziert wurden, gab die s Immo nicht bekannt. Vor der Platzierung hatte es geheißen, ein - namentlich nicht genannter - Großaktionär habe Interesse am Erwerb von mehr als der Hälfte der Papiere angedeutet. Der s-Immo-Großaktionär Immofinanz hat nach Angaben einer Firmensprecherin bei der Kapitalerhöhung der s Immo nicht mitgezogen. (apa/red)

Immofinanz zieht währenddessen bei der Kapitalerhöhung nicht mit – mehr dazu lesen Sie hier!

Folgen Sie Solid auf Twitter und erhalten Sie alle News aus der Branche immer in Echtzeit.

Holen Sie sich jeden Morgen das Neueste aus der Branche – im Solid Morning Briefing!