Mittwoch, 22. Mai 2019 – Morning Briefing

Implenia baut in Hessen – Betreutes Wohnen in Österreich – Logistikimmobilien stabil

Das Wichtigste des Tages in Kürze. Schweiz/Hessen: Implenia gewinnt Wohnquartier-Ausschreibung – Österreich: Wohnungen für Betreutes Wohnen fehlen – Österreich: Logistikimmobilien kommen nicht an 2015-Rekord heran

Von

Zitat des Tages:

„Strache ist mir eine Ehrenbeleidigungsklage nicht wert.“

Strabag-Gründer und -haupteigentümer Hans Peter Haselsteiner. Alles zum Ibizagate finden Sie hier!

Implenia plant

Das Schweizer Bauunternehmen Implenia gewinnt die Ausschreibung zu einem Hochbauauftrag in Bad Homburg in Hessen. Konkret geht es um einen zweistufigen Partnering-Vertrag mit der Wüstenrot Haus- und Städtebau für das Wohnquartier Südcampus. Über 500 Wohneinheiten, eine Tiefgarage, Kita und Außenanlagen sind geplant.

In die Betreuung trauen

Walter Eichinger und Thomas Morgl, beide Geschäftsführer der Bau- und Projektbetreuung Silver Living mit Sitz in Graz, schätzen den Bedarf von Wohneinheiten für betreutes Wohnen in Österreich auf 87.000 Einheiten bis 2029. Laut Experten würden bereits jetzt sieben Prozent der über 70-Jährigen auf diese Möglichkeit zurückgreifen würden. Das würde laut Immobilienforscher Wolfgang Amann auch große volkswirtschaftliche Einsparungen mit sich bringen, denn pro Person käme betreutes Wohnen auf jährlich 18.000 Euro. Ein Heimplatz hingegen kostet 34.000 Euro. 

Viermal so logistisch

Laut einer Analyse des Immobilienbüros Re/Max sind im vergangenen Jahr 165 Millionen Euro in den Kauf von Logistikimmobilien in Österreich geflossen. Das entspricht etwa dem Niveau von 2017, ergibt im Fünfjahresrückblick aber eine Vervierfachung: 2014 lag der Markt bei knapp 40 Millionen Euro. 2015 wurde ein Umsatzrekord von 190 Millionen erzielt und laut Experten bisher nicht übertroffen, da derzeit weniger Logistikimmobilien in Österreich angeboten werden. 

Unser Lesetipp des Tages: Austrian Business Check: "Digitalisierung größte Schwäche der österreichischen Wirtschaft."

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!

Verwandte tecfindr-Einträge