Donnerstag, 09. Mai 2019 – Morning Briefing

Große Baugrundunterschiede in NÖ – Deutsches Baugewerbe fürchtet Basel IV-Konsequenzen – Beste Steuerberaterin für Immobilien- und Bauwirtschaft

Das Wichtigste des Tages in Kürze. NÖ: Baugrundpreise zwischen vier und 1.000 Euro – Deutschland: Baugewerbe gegen Baufinanzierung in Basel IV – Österreich: Dritter Sieg für beste Immobilien-Steuerberaterin

Von
morning briefing Niederösterreich Deutschland China Bauwirtschaft

Zitat des Tages:

"Wir müssen das Land urbanisieren, um das Wirtschaftstreiben dort effizient zu machen“, sagt der chinesische Architekt Li Xiaodong über Chinas ländliche Regionen. „Es geht um Infrastruktur, es geht um die Effizienz, wie man das Land nutzen kann, ohne es einfach nur in Stadt umzuwandeln.“ Xiaodong will in anderen chinesischen Architekten den Mut sehen, den ländlichen Raum nachhaltig weiterzuentwickeln. 

Riesenschere in Niederösterreich

Laut einer aktuellen, im „Gewinn“ publizierten Studie sind die niedrigsten niederösterreichischen Grundstückspreise in Ludweis-Aigen im Bezirk Waidhofen/Thaya, in Langschlag im Bezirk Zwettl, sowie in Nappersdorf-Kammersdorf im Bezirk Hollabrunn zu finden. Hier kostet der Quadratmeter Baugrund für ein Ein- oder Zweifamilienhaus nur vier Euro. Kein Wunder, die Gemeinden sind auch alle nicht an das hochrangige Straßennetz angebunden. Am teuersten ist es hingegen in den Gemeinden Perchtoldsdorf und Hinterbrühl mit jeweils 1.000 Euro pro Quadratmeter Baugrund

Risky Business

Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, fordert, dass die Baufinanzierung aus dem Anwendungsbereich des Bankenregulierungspakets Basel IV herausgenommen wird. Sollte Basel IV umgesetzt werden, werden von der deutschen Bauwirtschaft teurere Immobilienkredite befürchtet. Die Umsetzung wird derzeit von der EU-Kommission vorbereitet und ist für 2022 geplant. „Es gibt keinen Grund, für das risikoarme deutsche Baufinanzierungsgeschäft die Risikogewichte mehr als zu verdoppeln. Die bestehenden niedrigen Risikoeinschätzungen entsprechen den Erfahrungen der deutschen Finanzierungsinstitute“, so Pakleppa.

Besteuerter Award

Die besten Steuerberater Österreichs wurden diese Woche zum fünften Mal gewählt. In der Kategorie „Immobilien- und Bauwirtschaft“ gewann Karin Fuhrmann, Steuerberaterin bei TPA, zum dritten Mal seit 2015. Fuhrmann schätzt an dem Award, dass er eine Berufsgruppe würdigt, die oft übersehen wird, aber „maßgeblich zum Erfolg heimischer Wirtschaftstreibender beiträgt“.

Unser Lesetipp des Tages:  Die neue Liebe von Start-ups und Innovation für Immobilien und Bau

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!

Verwandte tecfindr-Einträge