Österreich

Großauftrag von Metro Sydney für Doka

Es wird das bisher umfangreichste Tunnelbau-Projekt des Unternehmens.

Doka Infrastruktur Österreich Schalung Australien

Das niederösterreichische Schalungstechnik-Unternehmen Doka hat in Australien einen Großauftrag an Land gezogen. Für das größte Vorhaben im öffentlichen Nahverkehr des Landes, die neue U-Bahn in Sydney, liefert DokaIngenieurleistungen und Schalungsmaterial für den Tunnelbetonbau. Es ist das bisher umfangreichste Tunnelbau-Projekt von Doka, hieß es am Montag in einer Aussendung.

Seit 2018 ist der Schalungsanbieter schon damit in Sydney befasst, die Aufträge an die niederösterreichische Firma werden bis 2021 abgearbeitet sein, sagte ein Unternehmenssprecher zur APA. Seinen Angaben zufolge ist Doka an drei der 31 geplanten U-Bahn-Stationen im Einsatz. Das gesamte Metro-Projekt umfasst 66 km neue U-Bahn-Schienenwege und läuft bis 2024.

Doka © Sydney Metro

Die Martin Place Station verfügt über neun individuelle Tunnelquerschnitte, für die Doka maßgeschneiderte Schalungslösungen entworfen hat.

Das neue U-Bahn-Netz der größten australischen Stadt soll eine Kapazität von 40.000 Kunden pro Stunde haben, das jetzige System schafft 24.000 Personen pro Stunde. Doka ist Teil der Umdasch-Gruppe und zählt über 7.000 Mitarbeiter weltweit. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge