Österreich

Feuerwehr-Großeinsatz im Brenner-Basistunnel

Der Brand einer Tunnelbohrmaschine löste Großeinsatz im Brenner-Basistunnel aus.

Brenner-Basistunnel Tirol Österreich

Im Brenner-Basistunnel ist laut einem Bericht des ORF-Landesstudios Tirol heute Montagfrüh eine Tunnelbohrmaschine in Brand geraten. Ersten Meldungen zufolge befanden sich ursprünglich rund 50 Arbeiter im Tunnel, zu 18 gab es zunächst keinen Kontakt. Ein Großeinsatz der Rettungskräfte läuft.

Der Brand war laut Auskunft des Innsbrucker Brandinspektors Helmut Hager in einem Erkundungsstollen zum Brenner-Basistunnel ausgebrochen. Mittlerweile ist das Feuer offenbar gelöscht, der Einsatz dauert aber noch an. Neben der Berufsfeuerwehr sind auch die Feuerwehren aus Vill, Amras und Hötting zum Einsatzort im Ahrental südlich von Innsbruck ausgerückt. Auch das Rote Kreuz ist mit mehreren Fahrzeugen bereits dort eingetroffen.

Jene Personen, zu denen kein Kontakt hergestellt werden konnte, haben sich in einen Schutzcontainer im Tunnel zurückgezogen. Mittlerweile konnte telefonisch Verbindung aufgenommen werden, Schwerverletzte dürfte es nach ersten Informationen nicht geben. Laut Feuerwehr wird jetzt versucht, die 18 Personen aus dem Erkundungsstollen zu holen und in Sicherheit zu bringen.