Österreich

"ecocenter"-Erweiterung eröffnet

Die nächste Ausbauphase des niederösterreichischen Wirtschaftsparks ist bereits in Planung.

Niederösterreich Österreich Entwicklung Start-ups

Eröffnung der "ecocenter"-Erweiterung in Wolkersdorf: (v.l.) ecoplus Aufsichtsrat LAbg. Kurt Hackl, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki

Die Erweiterung des "ecocenter" im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf ist eröffnet worden. Der zweite Bauteil umfasst rund 1.500 Quadratmeter Bürofläche und 1.000 Quadratmeter Halle. Neu sind auch ein Gastro-Bereich und zusätzliche Ladestellen für E-Fahrzeuge. In den Ausbau wurden laut ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, rund 3,6 Millionen Euro investiert.

Der zweite Bauteil ist laut Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zum Zeitpunkt der Eröffnung zu 60 Prozent bei den Büros und zu rund 90 Prozent in der Halle ausgelastet. Mit dem "ecocenter" ging 2015 das erste Mehrmieterobjekt im Wirtschaftspark Wolkersdorf (Bezirk Mistelbach) in Betrieb. Im Jahr darauf wurde aufgrund großer Nachfrage die Erweiterung in Angriff genommen, die am Freitagnachmittag eröffnet wurde.

Derzeit sind im Wirtschaftspark Wolkersdorf 92 Betriebe mit rund 2.000 Mitarbeitern angesiedelt. Der Wirtschaftspark wachse kontinuierlich weiter, sagte ecoplus-Aufsichtsrat LAbg. Kurt Hackl (ÖVP), Initiator des "ecocenter" Wolkersdorf: "Dafür sind wir bestens gerüstet: Gerade wurde mit einem Investment von rund 1,7 Millionen Euro die Aufschließung einer neuen Erweiterungsfläche fertiggestellt." Auch für das "ecocenter" sei die nächste Ausbauphase bereits in Planung.

Besonderes Augenmerk werde im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf auf die Unterstützung von Start-ups gelegt, hieß es in der Aussendung. "Ein Mieter der ersten Stunde im 'ecocenter' ist die Erste Bank, die hier 2015 ein neues Start-up-Center, die StartRampe, eröffnet hat", sagte ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki. (APA)