Deutschland

Deutsche Baubranche mit kräftigem Auftragsplus

Auftragsbücher noch besser gefüllt als 2016.

Konjunktur Deutschland

Die Auftragsbücher deutscher Bauunternehmen haben sich in den ersten drei Quartalen gut gefüllt. Das Neugeschäft wuchs bis Ende September um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Allein im September gab es ein Plus von 2,9 Prozent auf rund 6 Milliarden Euro. "Ein höherer Auftragseingang im September eines Jahres war zuletzt vor 18 Jahren erreicht worden", erklärten die Statistiker.

In Deutschland dürfte die Bautätigkeit im zu Ende gehenden Jahr nach Prognose des Ifo-Instituts noch etwas kräftiger zunehmen als 2016 - angetrieben vom Wohnungsbau, der gestiegenen Investitionsneigung der Unternehmen und der Tiefbau-Offensive des Bundes. "Mittelfristig wird das Wachstum zwar deutlich an Schwung verlieren", erwarten die Forscher. "Gleichwohl dürften im Wohnungs- und im Infrastrukturbau auch langfristig umfangreiche Investitionen erfolgen." (APA)