Dänemark

Dänische Regierung will Milliarden in Infrastruktur investieren

Es geht um fast 15 Milliarden Euro für Bahn- und Straßenbau.

Dänemark Infrastruktur

Das Straßen- und Schienennetz Dänemarks soll in den kommenden Jahren durch Milliardenprojekte modernisiert werden. Die Regierung in Kopenhagen und die sie unterstützende, rechtspopulistische Dänische Volkspartei einigten sich darauf, langfristig mehr als 110 Milliarden Kronen (rund 14,75 Milliarden Euro) in Infrastrukturprojekte zu investieren, die zwischen 2021 und 2030 aufgenommen werden sollen.

Wie die Regierung am Mittwoch mitteilte, sollen mit dem Geld unter anderem neue Eisenbahnstrecken und Straßen gebaut werden. Stark beanspruchte Autobahnen sollen erweitert werden. Eine gut ausgebaute und funktionierende Infrastruktur sei entscheidend für Wohlstand, Zusammenhalt und Wachstum in Dänemark, erklärte die Regierung. (APA)