Informationstechnologie

Spezialisten gefragt

Das Konzept des Cloud Computings schickt sich an, die gesamte IT zu verändern. Selbst dann, wenn es sich nicht um bedarfsorientierte Dienstleistungen aus dem Internet nach dem Pay-per-use-Prinzip handelt.

Produkt

"Die Technologie entwickelt sich so rasant weiter, da können nur mehr spezialisierte Unternehmen mithalten.“ Das Internet ermöglicht es, selbst komplexe Prozessketten auszulagern, die von mehreren Lieferanten unterstützt werden. Als Beispiel nennt Buchner die digitale Signatur über das Handy, für interne Bestell- und Berechtigungsprozesse in Unternehmen. Da konzentriert sich der Kunde auf den Betrieb seiner internen Beschaffungssoftware, die aus dem E-Government kommende A-Trust sorgt für die sichere Authentifizierung der Mitarbeiter und atms kümmert sich um die zuverlässige Auslieferung der Handysignaturen.

Umfassend

Einen Gegenentwurf zur Verkettung mehrerer Lieferanten bietet T-Systems an. Als einziger IT- und Telekomprovider hält der Outsourcing- und Managed-Service-Spezialist das gesamte Spektrum möglicher Dienstleistungen für seine Kunden bereit. Das beginnt beim zentralen Rechenzentrum inklusive der Kompetenz auf der Seite der Applikationen, zieht sich über das globale Vernetzung der Unternehmensstandorte und das lokale Netzwerk bis hin zur Desktopinfrastruktur inklusive Security Services.

Das ermöglicht dem Kunden ein effektives Providermanagement, da er nur einen Ansprechpartner hat – und damit auch nur einen Verantwortlichen. Für Matthias Hausegger ist die Cloud schon längst zur IT-Realität geworden. Die Tücke liegt im Detail: „Je komplexer die Clouddienste werden, je mehr die unternehmenseigene IT-Infrastruktur mit Public und Private Cloud Services verknüpft wird, umso höher sind die Anforderungen an die Netzwerkinfrastruktur des Kunden.“ T-Systems legt dabei besonderen Wert darauf, die Netzwerke applikationsorientiert zu gestalten. Dynamic Services – also die bedarfsorientierte Provisionierung und Abrechnung – stellt T-Systems über die gesamte Leistungskette hinweg bereit.

White Paper zum Thema

Zusätzlich unterstützt T-Systems mit dem Cloud Readyness Service Kunden, die den Weg in die Cloud gehen wollen. Hausegger geht davon aus, dass die Telekomnetze eine ähnliche Entwicklung durchmachen werden wie die klassische IT-Infrastruktur. In den nächsten Jahren werden sich die Prinzipien und Vorteile der Cloud also auch im Telekombereich etablieren. Spannende Zeiten kommen auf uns zu.