Österreich

Bürgerinitiative bringt Großprojekt zu Fall

Aus für geplantes Post-Verteilerzentrum in Niederösterreich.

Immobilien Großprojekte Österreich Niederösterreich

Nach dem Aus für das geplante Post-Verteilerzentrum in Langenzersdorf aufgrund eines geplatzten Grundstücksverkaufs durch die Stadtgemeinde Korneuburg hat sich die Bürgerinitiative gegen das Großprojekt in einer Aussendung am Dienstag erleichtert gezeigt. Auch Mandatare der SPÖ in Korneuburg, Langenzersdorf und Bisamberg begrüßten das Ende für das Projekt.

Für die Bürgerinitiative sei nun der nächste logische Schritt, "dass das bereits vom Gemeinderat umgewidmete Grundstück wieder rückgewidmet wird und alles wieder auf Anfang gestellt wird". Die Initiative strebe für das Gebiet Langenzersdorf Nord eine Lösung an, die für Bürger, Wirtschaft und das Land tragbar sei - diese müsse in der Zusammenarbeit aller Parteien gefunden werden. Die von der Bürgerinitiative geplanten Demonstrationen werden vorerst abgesagt. Man warte auf Stellungnahmen des Landes und des Korneuburger Bürgermeisters Christian Gepp (ÖVP).

Positiv reagierten auch SPÖ-Mandatare in Korneuburg, Langenzersdorf und Bisamberg in einer Aussendung: Man habe schon länger Standorte wie Gerasdorf oder Stockerau als Alternative vorgeschlagen, sagte der SPÖ-Bezirksvorsitzende und Korneuburger Stadtrat Martin Peterl. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge