Freitag, 08. November 2019 – Morning Briefing

Baunovelle in der Steiermark – CA Immo verkauft Immofinanz-Aktien – MTK baut weiter in Mestre

Das Wichtigste des Tages in Kürze. Steiermark: Baunovelle soll bald kommen, es gibt auch Kritik – Venedig: MTK erweitert neuen Hotelkomplex in Mestre

Von

Zahl des Tages:

54.

Laut einer Erhebung des Lean Institute werden nur 54 Prozent einer To-do-Liste für ein Projekt – ob im Planungsbüro oder bereits auf der Baustelle – zeitgerecht erfüllt.

Novelle im grünen Herzen

In der Steiermark wird es wohl bald ein überarbeitetes Bau- und Raumordnungsgesetz geben. Die Novelle wurde diese Woche im Unterausschuss vorgelegt, einen Beschluss soll es am 19 November geben, das ist noch vor der Landtagswahl diesen Monat. Inhaltlich geht es vor allem um Verfahrensvereinfachungen. Die zweite Instanz in Bauverfahren soll gestrichen werden, das dürfte sie schneller gestalten. Auch Klimaschutzmaßnahmen kommen in der Novelle vor, die Grünen kritisieren allerdings, sie seien nicht konkret genug. 

Returner 

Die CA Immo verkauft alle ihre restlichen, genauer gesagt 4,483.453 Immofinanz-Aktien, was einem Anteil von vier Prozent entspricht. Der Verkauf war schon vor einigen Monaten angekündigt worden. Nach dem letzten Wissensstand war das Paket 111 Millionen Euro wert. Ursprünglich hatte die CA Immo rund 130 Millionen Euro in das Paket investiert und erzielt jetzt 19 Millionen Euro Return on Investment. Das Geld soll jetzt in das Kerngeschäft reinvestiert werden. 

Monopoli 

Erst vor fünf Monaten wurden vier Hotels am Bahnhof von Mestre, Venedig, eröffnet – jetzt will der Wiener Immobilienentwickler MTK hier weiter ausbauen. Ein an den bestehenden Hotelkomplex angrenzendes, 10.000 Quadratmeter großes Grundstück wurde bereits erworben, hier soll ein weiteres Hotel entstehen. Geplant sind 286 Zimmer mit 600 Betten, ein Restaurant, ein Fitnesszentrum, Grünflächen und eine unterirdische Garage. Noch dieses Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen, sie sollen zwei Jahre dauern. Investiert werden 35 Millionen Euro, ausführender Architekt ist der Venezianer Luciano Parenti. Der bisherige Komplex erzielt laut Unternehmensangaben 3.000 Übernachtungen pro Tag. Noch nächstes Jahr eröffnet MTK in Wien ein „Musikhotel“.

Unser Lesetipp des Tages: HeidelbergCement will den Gürtel enger schnallen

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!