Deutschland

Baukonzern Hochtief schraubt Gewinn in die Höhe

Florierende Geschäfte der Töchter in Australien und Nordamerika.

Hochbau Tiefbau Hochtief International Deutschland

Der größte deutsche Baukonzern Hochtief hat im ersten Quartal deutlich mehr verdient. Kosteneinsparungen und florierende Geschäfte der Töchter in Australien und Nordamerika ließen den bereinigten operativen Konzerngewinn um 30 Prozent auf 93 Millionen Euro in die Höhe schnellen, wie Hochtief am Mittwoch mitteilte. 

Der Auftragseingang stieg im Quartal um 18 Prozent auf 7,4 Milliarden Euro, der Auftragsbestand summierte sich auf 45 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte wie von Analysten erwartet um 17 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr peilt Hochtief einen operativen Konzerngewinn von 410 bis 450 Millionen Euro an, das entspricht einer Steigerung von 13 bis 25 Prozent gegenüber 2016. Zudem erwartet der Essener Konzern ein Umsatzwachstum von mehr als zehn Prozent. (APA)