Mittwoch, 05. Dezember 2018 – Morning Briefing

Ausfallquote in deutscher Baubranche gesunken – Junge Briten kaufen kein Eigentum mehr – Vorsorgewohnungen in Ottakring von RVW

Das Wichtigste des Tages in Kürze. Deutschland: Ausfallquote in Baubranche gesunken und trotzdem höher – UK: Die Jungen können ohne Eltern nicht mehr kaufen – Wien-Ottakring: Raiffeisen vermarktet neue Vorsorgewohnungen

Von

Zitat des Tages:

„Wir hatten tatsächlich zwei Gründe für den Change. Einerseits entwickelt sich unser Produkt in eine Richtung, die weit mehr abdeckt als die Abwicklung von Sonderwünschen. Andererseits haben wir auch internationale Märkte im Auge, die den neuen Namen Propster leichter verstehen und aussprechen können.“

Milan Zahradnik, Gründer und CEO von Propster der Sonderwunsch Meister. Das junge österreichische SaaS-Unternehmen mit dem speziellen Namen stellt einen Online-Konfigurator für Bauträger und Immobilienentwickler zur Verfügung. Vor wenigen Tagen wurde es zum besten Newcomer Start-Up 2018 beim venture Start-Up Wettbewerb vom Magazin Trend gewählt. Das Jungunternehmen änderte erst einen Tag vor dem Wettbewerb seinen Namen.

Weniger ist trotzdem mehr

Die Ausfallquote in der deutschen Baubranche ist von 2 Prozent 2014 auf 1,5 Prozent 2017 gesunken. Das liegt an der guten Auftragslage dank des Baubooms. Die Ausfallquote ist dennoch höher als der der Gesamtwirtschaft, wie eine Studie des Bauherren-Schutzbundes zeigt. 3,8 Prozent der untersuchten Bauunternehmen erscheinen kaum befriedigend oder schlechter fähig, Zahlungsverpflichtungen fristgerecht nachzukommen.

Generation Miete

Eine gestern, Dienstag, veröffentlichte Studie des britischen Think Tanks Resolution Foundation zeigt, dass seit der Finanzkrise das Vermögen der Eltern noch viel entscheidender ist, ob junge Briten und Nordiren zu einem Eigenheim kommen oder nicht. Der Immobilienmarkt im Vereinigten Königreich würde damit immer unausgeglichener. Die „Generation Rent“, wie sie gerne genannt wird, besitzt mit viel niedrigerer Wahrscheinlichkeit Haus oder Wohnung als vergangene Generationen zum gleichen Alterszeitpunkt. 

Vorsorge in Ottakring

Raiffeisen Vorsorge Wohnung hat mit der Vermarktung von 74 Wohnungen in der Huttengasse 27 in Wien Ottakring begonnen. RVW bezieht sich mit dem Allvermittlungsauftrag auf eine Bezirks- und Umfeldanalyse, wonach in dem Gebiet eine große Nachfrage nach Neubauprojekten herrsche. Die Vorsorgewohnungen sollen Herbst 2020 fertiggestellt werden. Laut RVW sind fast alle ihre Vorsorgeobjekte noch vor Fertigstellung verkauft. 

Unser Lesetipp des Tages: Hat Hamburg den Schlüssel zu mehr Wohnraum gefunden?

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!

Verwandte tecfindr-Einträge