Freitag, 15. November 2019 – Morning Briefing

Amazon baut in Liesing – Liftsparte von Thyssenkrupp zum Verkauf – Baulehrlinge in Wien gesucht

Das Wichtigste des Tages in Kürze. Wien-Liesing: Zweites Verteilzentrum von Amazon – International: Thyssenkrupp bietet Liftspare ganz oder zum Teil an – Wien/Österreich: Mehr Lehrlinge, noch mehr sollen kommen

Von
morning briefing Lehrlinge Wien Thyssenkrupp Blackstone Amazon

Zitat des Tages:

„Egal, bei welchem Fenster ich aus dem Büro schaue, überall sehe ich Kräne“,

wird der Liesinger Bezirksvorsteher Gerald Bischof in Der Standard zitiert. Denn in Liesing entstehen gerade im Bezirkevergleich sehr viele Neubauten. Unter anderem entstehen gerade mit dem Projekt Carrée Atzgersdorf 1.200 geförderte Wohnungen.

Amazon verteilt sich in Wien

Ebenfalls in Liesing gebaut wird jetzt ein neues Verteilzentrum für Amazon. Damit soll die steigende Nachfrage bewältigt und andere Stadtteile schneller beliefert werden können, wie es heißt. Es ist bereits das zweite Amazon-Verteilzentrum in der Stadt, nachdem das erste in Großebersdorf im Februar eröffnet wurde.

Nach oben

Elevator Technology, die Liftsparte des deutschen Konglomerats Thyssenkrupp, soll entweder in Teilen oder gänzlich verkauft werden. Der Wert von ET wird auf 15 bis 18 Milliarden Euro geschätzt. Die Deadline für Angebote endete vor wenigen Tagen, unter den Interessenten sollen Kone zusammen mit CVC, Blackstone zusammen mit Carlyle und dem Canada Pension Plan Investment Board, sowie Advent zusammen mit Cinven und der Abu Dhabi Investment Authority sein. Der Weltmarkt für Aufzüge war letztes Jahr über 66 Milliarden Euro wert.  

Mitarbeitsplus

In Wiener Unternehmen gibt es immer mehr Lehrlinge. Im Oktober verzeichnet die WKO ein Plus von 5,8 Prozent oder 754 Personen im Jahresvergleich, was dem größten Plus im Land entspricht. Der Schnitt liegt bei plus 2,4 Prozent. Der Zuwachs sei in allen Branchen und auch bei den Lehranfängern zu bemerken. Drei von zehn Ausbildungsbetrieben geben außerdem laut einer Analyse der WK Wien an, in den nächsten drei bis fünf Jahren mehr Lehrlinge aufnehmen zu wollen. Gesucht wird unter anderem besonders im Bereich Bauwesen.

Unser Lesetipp des Tages: Ein Niedrigenergiehaus, dem der Durchbruch fehlt

Erfahren Sie immer sofort vom neuesten Morning Briefing auf Twitter!

Regelmäßig Links zu interessanten Artikeln aus aller Welt, Fun Facts und Meinungskommentare finden Sie auch auf Twitter – folgen Sie der Frühaufsteherin der Redaktion hier!