Köpfe & Karrieren

Alfred Trepka setzt zum Jubiläum auf personelle Veränderung

Im Zuge des 100-jährigen Jubiläums der Alfred Trepka GmbH legt das Unternehmen die Führung des Betriebes in die Hände der nächsten Generation. Georg Wieder übernimmt die technischen und operativen Agenden als Geschäftsführer.

Alfred Trepka Karriere Österreich

von links: Mag. (FH) Martina Faukal, BM DI Cornelia Wieder, DI Georg Wieder, Ing. Maria Wieder, BM Ing. Josef Wieder

„In meiner neuen Aufgabe als Geschäftsführer freue ich mich darauf, die Innovationskraft von TREPKA in gewohnter Tradition weiterzuführen und dank der starken Wurzeln, die wir als Familienunternehmen besitzen, gemeinsam mit unseren Kunden und Mitarbeitern erfolgreich weiterwachsen zu können“, ist DI Georg Wieder, Geschäftsführer der Alfred Trepka GmbH, begeistert. DI Georg Wieder tritt im März 2015 in die Alfred Trepka GmbH ein und wurde bereits mit 01.07.2019 in die Geschäftsführung aufgenommen. Seitdem hat DI Georg Wieder sukzessive die Agenden von BM Ing. Josef Wieder, ehemaliger Geschäftsführer der Alfred Trepka GmbH, übernommen. Neben DI Georg Wieder übernimmt auch BM DI Cornelia Wieder neue Aufgaben und wird zukünftig für die gewerberechtliche Geschäftsführung zuständig sein. Bis zum geplanten Rückzug von Ing. Maria Wieder aus der Geschäftsführung im Jahr 2021 übernimmt Mag. (FH) Martina Faukal nach und nach die kaufmännischen Agenden. „Mit der Übergabe an die nächste Generation kommt frischer Wind ins Unternehmen, der die Werte von TREPKA als traditionelles Familienunternehmen mit Zuverlässigkeit und Qualität weiterhin widerspiegeln wird“, ist BM Ing. Josef Wieder überzeugt.

100 Jahre Innovation

Nicht nur die Übergabe an die nächste Generation beweist, dass die Alfred Trepka GmbH auch nach 100 Jahren nicht in die Jahre gekommen ist. Neben einem partnerschaftlichen Umgang mit Kunden und einem hohen Maß an Vertrauen als traditionelle, gelebte Werte, entwickelt sich Trepka ständig weiter und setzt dabei stets auf die modernste Technik. Selbstentwickelte Spezialmaschinen stellen in eigens dafür gebauten Produktionshallen am Firmengelände auf den Kunden zugeschnittene Fertigteile her. Den Einsatzmöglichkeiten sind dabei – dank neuester Technologie – keine Grenzen gesetzt. Sei es bei Lösungen für den modernen Hallen- und Fassadenbau oder Betonwänden als ganzheitliche funktionelle, technische Einheit: Trepka hebt das Bauen mit Beton auf das nächste Level und bildet damit das Fundament der Zukunft.