Österreich

A1-Standort-Immobilie wechselt Besitzer

Die Reitenburg GmbH übernimmt die A1-Standort-Immobilie in der Oberen Donaustraße.

Immobilien Gewerbeimmobilien Wien Österreich

Die A1-Standort-Immobilie in der Oberen Donaustraße wurde verkauft. Dort soll ein Wohn- oder Hotelkonzept entstehen.

Die Wiener Reitenburg GmbH hat über eine Tochtergesellschaft den Standort der A1 Telekom Austria in der Oberen Donaustraße im 2. Bezirk erworben – und steigt damit in den Wiener Projektentwicklungsmarkt ein. Verkäuferin ist die Deka Immobilien GmbH aus Frankfurt, die das Gebäude seit den 90er Jahren besitzt und bisher an A1 und weitere vermietet hatte. Der Kaufpreis beträgt 82 Millionen Euro.

Dazu der Geschäftsführer der Reitenburg GmbH, der Entwickler Jože Anderlič: "Wir sind äußerst erfreut, einen so interessanten Standort erworben zu haben und wägen dessen Entwicklungsmöglichkeiten derzeit gerade ab. Auf alle Fälle wollen wir konstruktiv mit Gemeinde und Anwohnern zusammenarbeiten. Einige Beispiele in Wien zeigen, dass Großentwicklungen nicht immer leicht sind. Konkret ist ein Hotelkonzept und eine Wohnnutzung im Bereich des Möglichen."

Juristische Vertreter des Käufers waren: Stefan Artner und Klaus Pfeiffer von Dorda Rechtsanwälte sowie Georg Blumauer von B-Legal. (APA/OTS)